Doc meets Dorf auf RTL

29. August 2013 - 19:06 - keine Kommentare

RTL zieht in der zweiten Episode von „Doc meets Dorf“, der deutschen Version von „Hart of Dixie“, mit einem gerüttelt Maß „Landarzt“ und „Doctor’s Diary“, die Dramatik an: Dr. Fritzi Frühling muss feststellen, dass nicht jeder sie im Dorf haben will.

Inez Bjørg David hat sich als Dr. Fritzi Frühling im Auftakt von „Doc meets Dorf“ gut geschlagen: RTL konnte mit der ersten von drei neuen Serien am Donnerstagabend 17,1 Prozent der Zielgruppe für sich gewinnen. Diese scheint an den humorvollen und dramatisch-romantischen Eskapaden der jungen Herzchirurgin, die es in ein Kuhkaff verschlägt und mit ihrer schnodderigen Art aneckt, gefallen gefunden zu haben. In der kommenden Episode zwei werden die Klischees weiter ausgebaut, während die Ärztin damit konfrontiert wird, dass nicht jeder begeistert ist, sie wieder im brandenburgischen Kanada zu haben.

Doc meets Dorf mit Inez Bjørg David

Eigentlich sollte sie Chefärztin werden, doch ein Gefühlsausbruch im OP, nachdem ihr Freund ihr mitteilte, eine andere heiraten zu wollen, lässt Fritzi Frühling in ihren Heimatort Kanada zurückkehren, wo soeben ihre Tante verstarb und ihr den Bauernhof nebst Praxis vererbte. Letztere muss sie nun mit dem Tierarzt Falk (Bert Tischendorf) teilen, der auch noch ihr Ex-Freund ist, während einige der Dorfbewohner um Bürgermeisterin Betti (Carmen Maja Antoni) und Dorfpolizist Till (Matthias Bollwerk) dafür sorgen, dass sie nun Landärztin spielen muss.

Doch während Fritzi immer wieder an den durchaus attraktiven, wenn auch eigenartigen Nachbarn Kai (Steve Windolf) gerät, sich mit der schießwütigen Nene (Linda Chang) arrangiert und auf Trudi (Bettina Schwarz) trifft, die sie noch von früher kennt, haben andere Dörfler ein echtes Problem mit der Großstadt-Doktorin – erst als sich eine gewagte Diagnose als richtig erweist, kann Fritzi ihren Platz fürs Erste beweisen.

Romantik-Drama auf RTL

In einem „Spiegel“-Interview hat Produzentin Steffi Ackermann die Zielgruppe mit jener verglichen, die hochkarätige amerikanische Produktionen ebenso schätzt, wie deutsche Komödien im Kino, während auch die Zuschauer von „GZSZ“ angesprochen werden sollen. „Doc meets Dorf“ geriert sich dabei auch Soap-Oper-gewohnt klischeebeladen, dabei aber erstklassig produziert und mit einem breitgefächerten Humor versehen. Ganz gelingen will das deutsche Pendant zu „Hart of Dixie“ dennoch nicht auf allen Ebenen: Trotz „Landarzt“-Setting und „Doctor’s Diary“-Skripten wird ein schräg-liebevoller Blick auf die ländliche Gegend geworfen, die hinter der romantisierten Vorstellung, wie man sie aus dem US-Fernsehen kennt, zurückbleibt.

Die zweite von vorerst acht Folgen von „Doc meets Dorf“ läuft am Donnerstag, dem 29. August 2013, um 20:15 Uhr auf RTL.

Bild: (c) RTL / Gordon Mühle

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Doc meets Dorf auf RTL

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!