Hamburger SV: Vertrag von Manager Frank Arnesen aufgelöst – Dennis Aogo zu Schalke 04

28. August 2013 - 14:28 - 1 Kommentar

Nach dem Katastrophenstart des Hamburger SV in die neue Saison der Fußball-Bundesliga haben die Verantwortlichen erste Konsequenzen gezogen. Manager Frank Arnesen, dessen Vertrag noch bis zum Sommer 2014 gelaufen wäre, verlässt den Verein vorzeitig. Im Gegenzug erhält der Skandinavier eine millionenschwere Abfindung.

Der Hamburger SV liegt mit einem Punkt aus drei Spielen auf dem 16. Platz in der Fußball-Bundesliga und Trainer Thorsten Fink steht bereits zu diesem frühen Saisonzeitpunkt in der Kritik. Erste Konsequenzen hat der Verein bereits gezogen und den Vertrag mit Manager Frank Arnesen aufgelöst. Dafür erhält der Däne eine Abfindung in Höhe von 1,4 Millionen Euro. Laut einstimmigen Medienberichten verzichtet Arnesen damit auf knapp eine halbe Million Euro, denn insgesamt hätten ihm für seine restliche Vertragslaufzeit 1,8 Millionen Euro zugestanden. Hinzu kommt, dass auch Linksverteidiger Dennis Aogo den Verein vorerst für ein Jahr verlassen wird. Die zusätzlichen finanziellen Mittel könnten für Neuverpflichtungen genutzt werden. Bereits seit geraumer Zeit fordert Trainer Thorsten Fink einen weiteren Stürmer in seinem Aufgebot.

Aogo wechselt auf Leihbasis zu Schalke 04

Dennis Aogo verlässt den Hamburger SV vorerst für ein Jahr auf Leihbasis und heuert beim FC Schalke 04 an. Die ’’Königsblauen’’ sicherten sich außerdem eine Kaufoption für den Linksverteidiger, dem zuletzt bei den Hansestädtern nur selten der Sprung in die Startformation gelang. Hinzu kommt, dass der 26-Jährige nach der 1:5-Heimniederlage gegen die TSG 1899 Hoffenheim einen fragwürdigen Kurztrip nach Mallorca unternahm und dafür vom HSV suspendiert wurde. Nun scheinen sich die Wege von Dennis Aogo und dem Traditionsverein aus der Hansestadt endgültig zu trennen.

Dabei dürften neben den sportlichen auch finanzielle Aspekte eine Rolle gespielt haben. Der Linksverteidiger soll beim Hamburger SV etwa drei Millionen Euro im Jahr verdient haben. Dieses Geld, welches nun eingespart wird, könnte der Verein für einen weiteren Neuzugang im Angriff investieren. Trainer Thorsten Fink zeigte sich mit seinem aktuellen Personal im Sturmzentrum in den letzten Wochen unzufrieden und hofft auf eine Verstärkung. Im Gespräch ist der Schweizer Eren Derdiyok von der TSG 1899 Hoffenheim.

Aogo mit Schalke CL-Teilnehmer

Für Dennis Aogo scheint der Wechsel zu Schalke 04 aus sportlicher Sicht ein Fortschritt zu sein. Am gestrigen Abend qualifizierte sich sein neuer Arbeitgeber dank eines glanzlosen 3:2-Sieges bei PAOK Saloniki für die Gruppenphase der Champions League. Außerdem besitzt Aogo in Gelsenkirchen gute Chancen auf einen Stammplatz, denn Christian Fuchs konnte zuletzt auf der Position des Linksverteidigers nur selten überzeugen. Hinzu kommt, dass der junge Sead Kolasinac mit einem Muskelbündelriss noch mindestens bis Ende September ausfällt.

Seinen ersten Einsatz für Schalke 04 könnte Dennis Aogo bereits am kommenden Samstag bestreiten, denn dann empfangen die Gelsenkirchener um 18:30 Uhr Bayer 04 Leverkusen in der Veltins-Arena.

Bild:Hamburger SV von Markus Unger, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Hamburger SV: Vertrag von Manager Frank Arnesen aufgelöst – Dennis Aogo zu Schalke 04

Zu diesem Beitrag gibt es 1 Kommentar.

von lol am 29. August 2013 - 15:21 Uhr

Super vom Hsv den Arnesens rauszuwerfen aber warum hat Hamburg aogo verliehen und nach schalke ? Ich hätte ihn nicht verliehen weil er bestimmt in Hamburg super Spiele gezeigt hätte so macht er es jetzt halt für Schalke

Hinterlasse eine Meinung zu: Hamburger SV: Vertrag von Manager Frank Arnesen aufgelöst – Dennis Aogo zu Schalke 04

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!