2. Bundesliga: FC St. Pauli empfängt Dynamo Dresden

26. August 2013 - 11:26 - keine Kommentare

In der 2. Bundesliga will der FC St. Pauli mit einem Sieg beim Montagsspiel den Anschluss an die Aufstiegsränge herstellen. Doch auch die Gäste von Dynamo Dresden benötigend dringend einen Sieg, denn aktuell liegen die Sachsen am Tabellenende und bereits zu Saisonbeginn machen sich erste Abstiegsängste bemerkbar.

In der 2. Bundesliga trafen am Wochenende die Spielvereinigung Greuther Fürth und der 1. FC Köln aufeinander. Nach einem umkämpften, aber nur selten hochklassigen 0:0-Unentschieden sind beide Mannschaften weiterhin ungeschlagen, doch während der Absteiger mit 13 Punkten an der Tabellenspitze steht, liegen die Kölner mit sieben Zählern auf Platz neun. Einen herben Rückschlag im Kampf um den Aufstieg musste der 1. FC Kaiserslautern hinnehmen, der beim VfR Aalen mit 0:4 unter die Räder kam. Auch der TSV 1860 München verlor überraschend beim SC Paderborn, wodurch Erzgebirge Aue dank eines 2:1-Sieges über Energie Cottbus auf einen direkten Aufstiegsplatz kletterte. Nun beendet die Partie zwischen dem FC St. Pauli und Dynamo Dresden den 5. Spieltag.

Dresden reist mit Interimstrainer Menze an

Zwei Punkte nach vier Spielen lautet die katastrophale Bilanz von Dynamo Dresden in der noch jungen Saison. Nach der 0:3-Klatsche in heimischer Arena gegen den FSV Frankfurt am vergangenen Wochenende zogen die Verantwortlichen in der Elbestadt die Reißleine. Trainer Peter Pacult, der mit den Sachsen in der letzten Saison erst nach den beiden Relegationsspielen den Klassenerhalt feiern durfte, wurde mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Vorerst wird Interimstrainer Steffen Menze das Training der Profis leiten, auch beim Gastspiel in Hamburg wird der 44-Jährige an der Seitenlinie stehen.

Dieser muss vor der schwierigen Aufgabe beim FC St. Pauli auch noch auf Mittelfeldspieler Filip Trojan verzichten. Der 30-Jährige trat die Reise in die Hansestadt aufgrund einer im Training erlittenen Verletzung nicht mit an. Dagegen steht Robert Koch, der im bisherigen Saisonverlauf von Ex-Trainer Peter Pacult keine Einsatzzeiten erhielt, wieder im Aufgebot. Für den offensiven Mittelfeldspieler könnte der Trainerwechsel einen Neustart bei Dynamo Dresden bedeuten.

St. Pauli: Kapitän Boll kehrt zurück

Der FC St. Pauli zeichnete sich bisher durch Unkonstanz in der noch jungen Saison aus. Vier Punkte in den ersten beiden Spielen gegen den TSV 1860 München und beim Karlsruher SC stellten einen guten Start dar. Doch es folgten die Niederlagen im DFB-Pokal bei Preußen Münster sowie bei Armina Bielefeld am 3. Spieltag der 2. Bundesliga. Zuletzt durfte bei St. Pauli wieder ein Aufwärtstrend festgestellt werden, denn beim Gastspiel in Bochum entführte die Mannschaft von Trainer Michael Frontzeck einen Punkt. Der frühere Gladbacher Übungsleiter kann nun beim Spiel gegen Dynamo Dresden wieder auf Kapitän Fabian Boll zurückgreifen. Zuletzt fehlte der 34-Jährige aufgrund von privaten Problemen beim Spiel in Bochum.

Anpfiff der Partie zwischen dem FC St. Pauli und Dynamo Dresden ist um 20:15 Uhr. Bereits um 19:45 Uhr beginnt die Übertragung mit Vorberichten auf dem Sender Sport1.

Bild: FC St. Pauli von javierrldn, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: 2. Bundesliga: FC St. Pauli empfängt Dynamo Dresden

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!