Werder Bremen: Marko Arnautovic vor einem Wechsel nach England

21. August 2013 - 11:07 - 1 Kommentar

Der SV Werder Bremen ist mit sechs Punkten aus den ersten beiden Spielen perfekt in die Saison gestartet. Dabei erhielt Marko Arnautovic vom neuen Trainer Robin Dutt nicht einmal einen Kurzeinsatz. Nun scheint der Österreicher über einen Wechsel auf die Insel nachzudenken.

Die Pflichtspielsaison begann für den SV Werder Bremen mit einer erneuten Niederlage in der 1. Runde des DFB-Pokals. Gegen den 1. FC Saarbrücken musste sich die Mannschaft von Trainer Robin Dutt mit 3:1 nach Verlängerung geschlagen geben. Doch in der Bundesliga fuhr das Team von der Weser sowohl beim Aufsteiger Eintracht Braunschweig als auch gegen den FC Augsburg jeweils einen Sieg ein und darf sich somit über die Maximalausbeute von sechs Punkten freuen. Der österreichische Nationalspieler Marko Arnautovic erhielt dabei keine Einsatzzeiten. Der 24-Jährige scheint unter dem früheren Leverkusener Trainer Robin Dutt keine Rolle mehr zu spielen. Nun sollen Arnautovic zwei Angebote aus der englischen Premier League vorliegen.

West Bromwich und West Ham zeigen Interesse

Ein erstes Angebot von West Ham United, dem Verein aus der englischen Hauptstadt, der in der vergangenen Saison den zehnten Platz belegte, lehnte der Österreicher ab. Laut britischen Medien hält Trainer Sam Allardyce aber weiterhin das Interesse am 24-Jährigen aufrecht. Arnautovic hatte zuletzt Aufsehen mit der Aussage erregt, er warte auf ein Angebot eines europäischen Spitzenklubs. Allerdings schließt in zehn Tagen der Transfermarkt und somit läuft dem Offensivspieler die Zeit davon, denn ein weiteres Jahr in Bremen scheint für den Österreicher keine Option darzustellen.

Nun soll auch ein zweiter Verein aus der Premier League in den Poker um Marko Arnautovic eingestiegen sein. West Bromwich Albion belegte in der vergangenen Spielzeit einen hervorragenden achten Platz, doch mit Romelu Lukaku musste der erfolgreichste Stürmer abgegeben werden. Der Belgier, der in der abgelaufenen Saison 17 Tore erzielte, kehrte in diesem Sommer zu seinem Heimatverein Chelsea London zurück. Somit ist Trainer Steve Clarke auf der Suche nach Offensivkräften, die den Verlust von Lukaku kompensieren könnten.

Arnautovics Zukunft weiterhin offen

Neben den beiden Mannschaften aus der Premier League sollen auch der AS Monaco und Celtic Glasgow Interesse an Marko Arnautovic gezeigt haben. Den Schotten sagte der Österreicher jedoch bereits ab. Ein Verbleib in Bremen gilt als unrealistisch, denn aktuell scheint der Offensivspieler keinen Platz im Kader des SV Werder für das kommende Spiel zu besitzen. Somit droht dem 24-Jährigen beim Gastspiel in Dortmund am kommenden Freitag sogar die Tribüne, sollte er nicht vorher bereits einen neuen Arbeitgeber gefunden haben.

Bild:Marko Arnautovic von 2e14, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Werder Bremen: Marko Arnautovic vor einem Wechsel nach England

Zu diesem Beitrag gibt es 1 Kommentar.

von lol am 21. August 2013 - 14:59 Uhr

Ne denke eher nicht denke eher dass er zu ein Top Club will wie z.b Arsenal, man c

Hinterlasse eine Meinung zu: Werder Bremen: Marko Arnautovic vor einem Wechsel nach England

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!