FC Ingolstadt: Roman Hubnik von Hertha BSC im Gespräch

19. August 2013 - 11:47 - 1 Kommentar

Der FC Ingolstadt hat einen schwachen Saisonstart in die neue Spielzeit der 2. Bundesliga hingelegt. Null Punkte holte die Mannschaft von Trainer Marco Kurz aus den ersten vier Spielen. Nun soll der Zweitligist bei der Suche nach Verstärkungen bei Hertha BSC fündig geworden sein.

Acht Gegentore in den ersten vier Spielen zeigen eines der zahlreichen Probleme beim FC Ingolstadt auf, die Trainer Marco Kurz in den nächsten Tagen und Wochen lösen muss. In der Defensive fehlen dem FC Ingolstadt aktuell erfahrene Spieler, denn mit André Mijatovic und Malte Metzelder beklagt der Zweitligist gleich zwei Ausfälle, die in den letzten Spielen nicht kompensiert werden konnten. Die beiden Innenverteidiger werden voraussichtlich auch für die beiden nächsten wichtigen Spiele ausfallen, in denen Ingolstadt auf Arminia Bielefeld und Dynamo Dresden trifft. Somit hofft Trainer Marco Kurz auf weitere Verstärkungen für die Abwehr. Dabei soll der tschechische Innenverteidiger Roman Hubnik vom Bundesliga-Aufsteiger Hertha BSC eine mögliche Option darstellen.

Hubnik in Berlin nur noch dritte Wahl

Bei Hertha BSC scheint der tschechische Nationalspieler keine realistische Chance auf einen Stammplatz in näherer Zukunft zu besitzen. Aktuell schenkt Trainer Jos Luhukay John Anthony Brooks und Sebastian Langkamp in der Innenverteidigung das Vertrauen. Auch Christoph Janker und Maik Franz scheinen bessere Karten im Kampf um mögliche Einsatzzeiten in der Bundesliga zu besitzen. Somit gilt ein Verbleib von Roman Hubnik in der Hauptstadt als unwahrscheinlich.

Für den Zweitligisten FC Ingolstadt könnte der Tscheche eine sinnvolle Verstärkung darstellen. Der 29-Jährige bringt es bisher auf insgesamt 87 Einsätze für Hertha BSC. Außerdem war Hubnik mit Sparta Prag bereits in der Europa League aktiv und auch im Kader der Nationalmannschaft seines Heimatlandes ist der Innenverteidiger regelmäßig aufzufinden. Um seinen Platz in der Auswahl Tschechiens zu behalten, ist regelmäßige Wettkampfpraxis notwendig. Diese Möglichkeit hätte Hubnik im Falle eines Wechsels zum Zweitligisten FC Ingolstadt.

Ingolstadt hofft auf erneute Verstärkung aus Berlin

Mit den beiden Defensivspezialisten André Mijatovic und Alfredo Morales stehen bereits zwei ehemalige Herthaner im Kader des FC Ingolstadt. Nun könnte Roman Hubnik als dritter Neuzugang aus der Hauptstadt folgen. Hertha-Manager Michael Preetz bestätigte bereits das Interesse vom FC Ingolstadt. Die finanziell angeschlagenen Berliner sollen außerdem einem Wechsel von Roman Hubnik offen gegenüberstehen, um dessen Gehalt in der kommenden Saison einzusparen.

Bild: Hertha BSC von János Balázs, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Kommentare zu FC Ingolstadt: Roman Hubnik von Hertha BSC im Gespräch

Zu diesem Beitrag gibt es 1 Kommentar.

von lol am 19. August 2013 - 15:08 Uhr

Ja Ingolstadt braucht ja was auf fast allen Positionen aber ich denke wenn Hubnik kommt es auch nicht besser wird

Hinterlasse eine Meinung zu: FC Ingolstadt: Roman Hubnik von Hertha BSC im Gespräch

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!