Die Lange Nacht der Religionen 2013 in Berlin

17. August 2013 - 09:41 - keine Kommentare

Einhundert religiöse Gemeinschaften, Vereinigungen und Kirchen beteiligen sich in diesem Jahr bei der „Langen Nacht der Religionen“ in Berlin. Mit Veranstaltungen, Gesprächsrunden, Führungen, Einführungen und Gebeten wird ein Einblick in auch weniger bekannte spirituelle Konzepte in der Hauptstadt ermöglicht.

Die Hauptstadt gilt als die Stadt mit der größten religiösen Vielfalt in Europa, in der 250 kirchliche, religiöse und interreligiöse Vereinigungen nebeneinander bestehen. Im vergangenen Jahr waren es hiervon noch 70, in diesem Jahr sind es bereits 100 Kirchen und Religionsgemeinschaften geworden, die zur „Langen Nacht der Religionen“ in Berlin einladen. Dabei bieten sie die Möglichkeiten, neue Wege kennenzulernen oder alte wiederzufinden, Traditionen hautnah zu erleben, Fragen zu stellen und auch Antworten zu bekommen und das Verständnis für die unterschiedlichen spirituellen Ausrichtungen auszubauen.

Die Lange Nacht der Religionen: 100 Kirchen, Moscheen, Synagogen und Tempel in Berlin

Im ganzen Stadtgebiet beteiligen sich Kirchen und Moscheen, Synagogen und Tempel an der „Langen Nacht der Religionen“: Von den großen christlichen Kirchen, der katholischen und der evangelischen, zu kleinen Gemeinschaften wie den Quäkern, von der jüdischen bis zur muslimischen Gemeinde, von Hinduisten bis zu Buddhisten. Die Vielfalt der Stadt wird auch in der Religionsfreiheit sichtbar und an jenem Abend stellen sich einige unterschiedliche und manchmal auch erstaunlich ähnliche Möglichkeiten vor und treten in den Dialog mit den Besuchern.

Andachten, gemeinsame Gebete, Informationen über die vielschichtigen Aufgaben innerhalb der Gemeinden, über die Ausrichtungen der Religionen und ihre Inhalte, Fragen und Antworten, Filme, Gespräche, Besichtigungen, Meditation und Zeremonien – die religiösen Gemeinschaften bieten einen Einblick in ihren Alltag und ihre besonderen Methoden, um die Welt auf spirituelle Weise zu erleben und lassen die Besucher daran teilhaben.

Antworten auf spirituelle Fragen, Einblicke in unterschiedliche Religionen

Menschen tendieren dazu, nach Antworten auf Fragen zu suchen und viele finden sie in den verschiedenen Religionen – dabei ist es gerade in einer Großstadt wie Berlin wichtig, Toleranz und Verständnis zu üben und sich bewusst zu sein, dass niemand die alleinige Wahrheit gepachtet hat, jeder aber das Recht besitzt, auf seine Weise danach zu suchen. Auch hierfür wirbt die „Lange Nacht der Religionen“ unter der Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit am 17. August 2013. Die Veranstaltungen der einzelnen Teilnehmer und die Uhrzeiten können auf der Webseite und vor Ort in Erfahrung gebracht werden.

Bild:Lange Nacht der Religionen von c4r1n3b, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Die Lange Nacht der Religionen 2013 in Berlin

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!