Unwetter in Berlin, Bayern und dem Osten Deutschlands

7. August 2013 - 08:03 - keine Kommentare

Heftige Gewitter mit starken Orkanböen und Regenfällen haben in der vergangenen Nacht für erheblich Sachschäden in Berlin, Bayern und großen Teilen Ostdeutschlands gesorgt. Umgestürzte Bäume behinderten den Verkehr auf der Straße und auf der Schiene. Der Bahnverkehr war in mehreren Regionen unterbrochen.

Die starke Hitze der vergangenen Tage hatte gestern heftige Unwetter in vielen Teilen Deutschlands zur Folge. Allein in Berlin, als sich das Sommergewitter kurz nach 22 Uhr mit starken Windböen und kräftigen Regenschauern entlud, musste die Feuerwehr innerhalb kürzester Zeit mehr als 180 Mal ausrücken. Umgestürzte Bäume, vollgelaufene Keller und überflutete Straßen mussten von den Einsatzkräften beseitigt werden.

Der Bahnverkehr zwischen Hamburg und Berlin kam aufgrund erheblicher Einschränkungen fast vollkommen zum Erliegen. Die Züge wurden dann über Magdeburg umgeleitet.

Unwetter in Bayern und dem Osten Deutschlands

Auch der Bahnhof in Frankurt musste zeitweise aufgrund von Gebäudeschäden gesperrt werden. Im bayrischen Feldkirchen wurde ein Bauernhof vom Blitz getroffen und ein Stall mit 250 Ferkeln brannte vollkommen aus. In Regensburg wurde ein Mehrfamilienhaus ebenfalls vom Blitz getroffen, allerdings blieb dies ohne große Folgen. Verletzte gab es hingegen bei einem Ausweichmanöver eines Buses in der Oberpfalz, als dieser einem umgestürzten Baum ausweichen wollte. Auch der Raum Mittelsachsen, dem Erzgebirge und Chemnitz wurde von starken Gewittern heimgesucht, die Schäden hielten sich jedoch in Grenzen.

Für den heutigen Mittwoch sind weitere Unwetter vorhergesagt.

Bild:Gewitter von audiocomplex, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Unwetter in Berlin, Bayern und dem Osten Deutschlands

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!