CSD 2013 in Hamburg: Community im Zeichen der Regenbogenflagge

3. August 2013 - 10:21 - keine Kommentare

Am heutigen Samstag verwandelte der CSD 2013 Hamburg wieder eine bunte Metropole voller Leben. Neben den 10.000 Teilnehmern an der Parade sorgen auch die mehr 100.000 Zuschauer an der Strecke für eine grandiose Stimmung ganz im Zeichen der Regenbogenflagge. Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender demonstrieren für mehr Rechte.

Schon die ganze Woche stand die Hansestadt ganz im Zeichen der Hamburg Pride. Zahlreiche Veranstaltungen auf politischer und gesellschaftlicher Ebene haben den Teilnehmern eine Plattform geboten, um die aktuelle Lage von Lesben, Schwule, Bisexuellen und Transgender zu diskutieren. In diesem Zusammenhang präsentierte sich Hamburg wieder als eine weltoffene Metropole, die mit Toleranz punkten kann. Unter dem Motto „Mehrheit für Vielfalt – Du hast die Wahl!“ findet das Event am heutigen Samstag mit der Parade ihren Höhepunkt.

CSD 2013 in Hamburg: Community im Zeichen der Regenbogenflagge

Bereits um 12 Uhr setzt sich bei tropischen Temperaturen der Zug in Bewegung. Mehr als 10.000 Teilnehmer werden auf der eindrucksvollen Parade vertreten sein, die mit Trucks, PKWs und Fußgruppen Hamburg in eine tanzende Metropole verwandeln. Leder-Jungs, Federboas, Dykes on Bikes, Tanzgruppen oder Bikini-Girls – schrill, bunt und laut – so wird sich die Christopher Street Day Parade auf den Straßen präsentieren und mehr 100.000 Zuschauer werden dabei den Straßenrand säumen. Dieses außergewöhnliche Event, das am heutigen Abend in zahlreichen Partys gipfelt, sollte man sich wirklich nicht entgehen lassen.

Bild: CSD Hamburg von Frank Lindecke, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
Tags: ,
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: CSD 2013 in Hamburg: Community im Zeichen der Regenbogenflagge

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!