Wetter führt zu steigenden Preisen bei Obst und Gemüse

1. August 2013 - 11:11 - keine Kommentare

Das Wetter in diesem Jahr wirkt sich derzeit negativ auf die Ernteerträge in Deutschland aus. Erst das nasskalte Wetter im Frühjahr und aktuell die Sommerhitze führen dazu, dass beispielsweise die Kartoffeln deutlich kleiner ausfallen. In der Summe müssen sich die Verbraucher auf steigende Preise bei Obst und Gemüse einstellen.

Die unterschiedlichen Extreme beim Wetter machen nicht nur den Menschen und der Gesundheit zu schaffen, sondern auch in einem großen Umfang der Landwirtschaft. Der Jahresauftakt mit seiner langen Kälteperiode und den zahlreichen Niederschlägen haben die Aussaat beziehungsweise die Bedingungen bei Pflanzen deutlich erschwert. Nun folgte im Juli eine länger anhaltende Hitzeperiode mit wenig Niederschlag, die das Wachstum der Pflanzen deutlich eingebremst haben.

Wetter führt zu steigenden Preisen bei Obst und Gemüse

Wie der Deutsche Bauernverband (DBV) mitteilte, bekommen die Verbraucher die Wetterumstände bei den Preisen für Obst und Gemüse deutlich zu spüren. Exemplarisch dafür steht die Preisentwicklung bei den Kartoffeln, die in diesem Jahr deutlich kleiner sind. Demnach müssten viele Landwirte mit einem Ernteausfall von 50 Prozent rechnen. Aktuell bewegen sich die Preise schon über dem Niveau des Vorjahres und mit einem weiteren Anstieg ist zu rechnen.

Bild:Kartoffeln von a.froese, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Wetter führt zu steigenden Preisen bei Obst und Gemüse

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!