Schuldenerlass für Griechenland birgt Konfliktstoff für Deutschland

1. August 2013 - 10:02 - keine Kommentare

Laut dem Internationalen Währungsfond (IWF) wird Griechenland bis zum Ende des Jahres 2015 eine weitere Finanzierungslücke in Höhe von elf Milliarden Euro aufweisen. Für die Regierung hierzulande birgt diese Konstellation eine Menge Konfliktpotenzial, denn ein Schuldenerlass vor der Bundestagswahl kommt derzeit nicht in Frage.

In den vergangenen Monaten hatte die Euro-Krise etwas an medialer Präsenz verloren, schließlich schien selbst das größte Sorgenkind Griechenland auf einem guten Weg zu sein. Allerdings haben die neuesten Zahlen des Internationalen Währungsfonds (IWF) das fragile Gebilde schon wieder gewaltig ins Wanken gebracht, denn laut aktuellen Erkenntnissen fehlen dem Mittelmeerland bis zum Jahr 2015 rund elf Milliarden Euro. Sollte sich die wirtschaftliche Lage weiterhin verschlechtern, muss man sogar von einem viel größeren Defizit ausgehen.

Die politischen Auswirkungen sind angesichts solcher Prognosen verheerend, schließlich kann sich die aktuelle Regierung in Griechenland nur mühsam an der Macht halten und die angestrebten Reformen unterliegen viel zu langen Prozessen. Neue Gesetze und Sparmaßnahmen werden dabei von Demonstrationen begleitet – das Land scheint ermattet zu sein.

Griechenland-Austritt hätte fatale Folgen für Europa

Mit dem aktuellen Zahlen im Hinterkopf kommen natürlich auch wieder die Forderungen rund um einen kompletten Austritt Griechenlands aus der Währungsunion auf. Dies hätte jedoch fatale Folgen für zahlreiche andere Länder, schließlich müssten auch Portugal, Zypern, Italien oder Spanien zittern. Selbst Frankreich, das äußerst sensibel auf die wirtschaftlichen Auswirkungen reagiert, wäre vor weiteren Rückschlägen nicht gefeit.

Schuldenerlass für Griechenland birgt Konfliktstoff für Deutschland

Deshalb kommt in diesem Zusammenhang eigentlich nur ein Schuldenerlass in Frage, der allerdings derzeit von der deutschen Regierung kategorisch abgelehnt wird. Vor der anstehenden Bundestagswahl im September wird man hinsichtlich dessen mit Sicherheit keine Entscheidung fällen. Problem hierbei ist auch die Glaubwürdigkeit gegenüber den Wählern sowie das folgenschwere Eingeständnis, dass der gnadenlose Sparkurs zumindest in Griechenland gescheitert wäre.

Bild:Griechenland von dorena-wm, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Schuldenerlass für Griechenland birgt Konfliktstoff für Deutschland

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!