Stern TV auf RTL: Flirtsignale und Bestattungsunternehmen

24. Juli 2013 - 21:15 - 5 Kommentare

Bei „Stern TV“ wird es in dieser Woche einige Tests geben, die zu interessanten Themen erstaunliche Ergebnisse liefern. Steffen Hallaschka wird sich im RTL Magazin mit Autismus, Rechtsirrtümern und Bestattungsunternehmen beschäftigen und auch dabei helfen, Signale beim Flirten richtig zu deuten.

Seit vielen Jahren ist „Stern TV“ ein Garant für informative Unterhaltung, die auf emotionale Weise sich mit aktuellen Themengebieten und interessanten Personen und deren Geschichten auseinander setzt. Die kommende Folge geht mehreren Fragen nach und versucht, sie durch die Berichterstattung und durch den Einsatz einer versteckten Kamera zu klären. Unter anderem wird im Bericht „Das Geschäft mit dem Tod – Bestattungsunternehmen auf dem Prüfstand“ überprüft, wie gut Beerdigungsinstitute arbeiten und wie sehr man ihnen trauen kann. Hierzu wird ein Team-Mitglied als Lockvogel losgeschickt, um angeblich ihre verstorbene Tante beerdigen zu lassen.

Tests und versteckte Kameras bei Stern TV

Zu den organisatorischen Aufgaben im Todesfall gesellt sich oftmals die Sorge vor Ausnutzung durch unseriöse Leichenbestatter und vor der Kostenfalle, in die man in der Trauerphase leichter tappt. Mit versteckter Kamera testet das „Stern TV“-Team mehrere Anbieter.

Gerade im Frühjahr und Sommer, wenn die Hormone verrückt spielen, stellt sich für Männer immer wieder aufs Neue die Frage „Will sie? Oder will sie nicht? Flirtsignale – Der Test bei stern TV“ wird in einer Disco ebenso wie im Studio durchgeführt und zeigt verblüffende Missverständnisse in der Deutung der Absichten von Männern und Frauen.

Birger Sellin ist in den 90ern mit dem Buch „Ich will kein Inmich mehr sein“ bekannt geworden – er ist Autist und spricht nicht, konnte aber mit der „gestützten Kommunikation“, einer mittlerweile kontroversen Methode, ein Buch schreiben. 1995 war er das erste Mal bei „Stern TV“ mit Günther Jauch. „Ein Weg aus dem Chaos – Ein Autist sucht Kontakt mit der Außenwelt“ will seinen Lebensweg nachzeichnen.

Steffen Hallaschka präsentiert das RTL Magazin

Als Kunde geht man in vielen Fällen von der Kulanz der Verkäufer aus, da sich im täglichen Umgang mit Rückgaben, Garantien und Ladenschlusszeiten häufig bestimmte Umgangsweisen durchgesetzt haben – doch worauf man als Einkäufer tatsächlich ein Recht hat und was freiwillige Leistungen sind, will das RTL Magazin zusammen mit Rechtsexperten im Beitrag „Rechtsirrtümer und ihre Folgen – Der Test mit versteckter Kamera“ klären.

„Stern TV“ wird am 24. Juli 2013 auf RTL um 22.15 Uhr mit Steffen Hallaschka gesendet.

Bild: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Stern TV auf RTL: Flirtsignale und Bestattungsunternehmen, 4.8 out of 5 based on 5 ratings
 
Tags: ,
VN:F [1.9.18_1163]
4.8 / 5.0 - 5 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Stern TV auf RTL: Flirtsignale und Bestattungsunternehmen

Zu diesem Beitrag gibt es 5 Kommentare.

von Iréne Hitz am 24. Juli 2013 - 22:55 Uhr

Liebes Stern TV Team

Ich finde dass es nicht fair war eine wunderschöne Frau und einen , sagen wir mal, nicht’s ausstrahlender Mann zum flirten zu schicken. Ganz klar dass die Männer auf diese Frau abgefahren sind. Ich glaube sie hätte auch Mundgeruch und einen IQ von 20 haben können. Mit einem schönen Mann wär das Ergebniss ganz anders ausgefallen.

Liebe Grüsse aus der Schweiz
Iréne Hitz

von Gaby am 24. Juli 2013 - 23:26 Uhr

Was mache ich,wenn meine Angehörige bereits einen bestattungsvertrag bei einem bestatter vor Jahren für ihren Tod abgeschlossen hat, der aber viel zu teuer ist? Ist der einzuhalten,oder kann ich den beim eintreffen des Todes Anfechten ,kündigen,o.ä ??..

von Elke Ziegler am 24. Juli 2013 - 23:57 Uhr

Schönen guten Abend
Ich habe da etwas zu dem Thema Bestattung :
Leider musste ich schon mehrmals diese Dienstleistung in Anspruch nehmen.
Die Beratung war immer sehr gut und aus Erfahrung weiss ich, das es auch günstig und würdevoll geht.
Es sind dann aber nicht die Bestatter die einem sofort ins auge fallen wenn man durch die Strassen geht.
Schönen Abend noch

Elke Ziegler

von Luis Lerner am 25. Juli 2013 - 00:18 Uhr

Wie wir jetzt aus dieser Sendung erfahren haben, hat die Menschheit also noch ein Problem, von dem wir bisher gar nichts wussten. Da glauben doch tatsächlich manche Männer, dass sie von Frauen angeflirtet werden, obwohl diese gar nichts von ihnen wollen. Schrecklich, diese Männer. Dass wir eigentlich das gegenteilige Problem haben, nämlich, dass Männer auf die Flirtsignale von Frauen überhaupt nicht reagieren, haben mir schon sehr viele Frauen erzählt. Sonst würde es auch nicht so viele Singles und Leute geben, die es nötig haben, übers Internet einen Partner zu finden.

von Luis Lerner am 25. Juli 2013 - 00:31 Uhr

Statt unbedarfte Flirtamateure, die wohl bisher in ihrem Leben offensichtlich noch nie geflirtet haben, als Lockvögel agieren zu lassen, wäre es sicher interessanter gewesen, sog. Pickupartists (PUAs) zu engagieren. Von diesen hätten man als Zuschauer in Punkto Flirt sicher mehr lernen können .Man zeigt doch im Fußball auch nicht Kreisklasse und analysiert anschließend, wie effektiv man Fußball spielen kann.

Hinterlasse eine Meinung zu: Stern TV auf RTL: Flirtsignale und Bestattungsunternehmen

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!