Salzburger Festspiele 2013: Eröffnung mit José Antonio Abreu

26. Juli 2013 - 08:34 - keine Kommentare

Die Salzburger Festspiele (live ab 11 Uhr auf 3Sat im Fernsehen) werden sechs Wochen lang Schauspiele, Konzerte und Opern im gesamten Stadtgebiet präsentieren: Vor 93 Jahren wurde die Festspieltradition mit Hoffmannsthals „Jedermann“ begründet und auch in diesem Jahr gehört das Stück zu den Dauerbrennern in Salzburg.

Zu den Salzburger Festspielen 2013 wird auch in diesem Jahr der Domplatz wieder Austragungsort von Hugo von Hoffmannsthals „Jedermann. Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes“, der als Schauspiel am 20. Juli die Saison eröffnete – zuvor wurden bereits Konzerte von Haydn, Mozart und Hindemith gegeben. Viele weitere Aufführungen des Klassikers werden sich in den nächsten Wochen anschließen und daneben kommen auch Friedrich Schillers „Die Jungfrau von Orleans“, „Lumpazivagabundus“ von Johann Nepomuk Nestroy, „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare mit Schauspielmusik von Felix Mendelssohn Bartholdy, Nicolas Liautards Version von „Schneewittchen“ und Aurélien Borys „Sans Objet“ zur Aufführung. Auch das Montblanc & Salzburg Festival Young Directors Project wird etliche Aufführungen bestreiten.

Salzburger Festspiele mit Hoffmannsthals Jedermann und Opern von Mozart und Verdi

Die diesjährigen Opern werden aus „Gawain“ von Harrison Birtwistle, Wolfgang Amadeus Mozarts „Die Entführung aus dem Serail“, „Lucio Silla“, „Cosi fan tutte“ und der „Zauberflöte“ in einer Kinderversion, Richard Wagners „Meistersinger von Nürnberg“ und „Rienzi, der letzte der Tribunen“, Giuseppe Verdis „Falstaff“, „Giovanna d’Arco“, „Don Carlo“ und „Nabucco“, sowie Vincenzo Bellinis „Norma“ bestehen. Hinzu gesellen sich mehrere Konzerte täglich, die in unterschiedlichster Ausrichtung bei den verschiedenen Veranstaltungsorten aufgeführt werden.

Die Schauspiele zu den Salzburger Festspielen werden den Domplatz, das Salzburger Landestheater, republic, die Perner-Insel in Hallein, ARGEkultur und den Residenzhof zur Bühne machen, Im Kleinen Probesaal der Rainberghalle, in der Felsenreitschule, dem Hörsaal 101, der Großen Universitätsaula, dem Haus für Mozart und dem Großen Festspielhaus werden die Opern aufgeführt. Die Konzerte werden in der Felsenreitschule, im Großen Festspielhaus, im Mozarteum, in der Kollegienkirche, im Haus für Mozart, im Hangar-7 im Salzburg Airport, in der Stiftskirche St. Peter, in der Residenz und dem Residenzhof stattfinden.

Schauspiel, Opern und Konzerte in Salzburg

Im 93sten Jahr seit der Begründung der Salzburger Festspiele werden sie vom 19. Juli bis zum 01. September 2013 eine Fülle von klassischen und modernen Interpretationen und Aufführungen bieten – die Eintrittskarten richten sich ganz nach den Stücken, den Orten und Uhrzeiten. Am Samstag, den 31. August, wird der Festspiel-Ball 2013 den Höhepunkt der traditionellen Veranstaltungsreihe markieren.

Die Eröffnungsrede von José Antonio Abreu wird am heutigen Freitag ab 11 Uhr auf 3Sat live übertragen.

Bild:Salzburg Domplatz von Alois Staudacher, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Salzburger Festspiele 2013: Eröffnung mit José Antonio Abreu

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!