Deutsch-Amerikanisches Volksfest 2013 in Berlin mit Attraktionen, Shows und Spezialitäten

26. Juli 2013 - 07:02 - keine Kommentare

Das Deutsch-Amerikanische Volksfest gehört zu den großen Fest-Traditionen in der Hauptstadt: Schon 53 Jahre lang treffen sich Berliner, Amerikaner und viele Besucher von überall her, um gemeinsam die amerikanische Lebensart bei Rummel, Attraktionen, Shows und Spezialitäten zu feiern.

Berlin richtet zum 53sten Mal das Deutsch-Amerikanische Volksfest aus: Bei Speisen und Getränken, authentischer Dekoration, Bühnenprogramm und Rummel-Attraktionen wie einer 80 Meter langen Doppel-Looping-Achterbahn, Wildwasserbahn und klassischen Karussells, wird für ausgelassene Stimmung gesorgt. Neu ist bei dem traditionellen Volksfest das Cabaret TingelTangel, das eine mobile Cocktailbar mit Travestie-Vorstellungen verbindet. Oldtimer-Präsentationen, Show-Acts, Biker-Treffen und ein Sandstrand, an dem es sich entspannen lässt, werden auf dem Festplatz am Hauptbahnhof ebenfalls geboten.

53. Deutsch-Amerikanisches Volksfest: 24 Tage in Berlin

Beim Deutsch-Amerikanischen Volksfest stellen sich auch in jedem Jahr die Regionen der USA vor: 2013 wird als Motto New York, Florida, California und Wild West eine Brücke zwischen der Ost- und Westküste schlagen. Mit Tourismus-Informationen und regionalen Spezialitäten, „American Food & Beer“ sozusagen, wird bei Hamburgern, Hot Dogs, Miller und Bud die Lebensart Amerikas in die Hauptstadt transport.

Zum bunten Bühnenprogramm, bei dem sich Musiker aus den Regionen vorstellen, werden auch einige Show-Größen auftreten: So haben sich Jazzsängerin Jocelyn B. Smith (am10.08.) und die Jungs von Torfrock (am 03.08.2013 zur Stars & Stripes US–Car-Show) angekündigt, die beiden legendäre Berliner Rock’n-Roll-Bands von den Cool Cats (am 07.08. und 14.08.) und Petticoat, sowie Larry Schuba von Western Union (am 17.08.). Sgt. Wilsons Army Show wird derweil an mehreren Tagen Swing-Klassiker aus den 40ern und 50ern in authentischem Ambiente präsentieren.

Volksfest-Klassiker auf dem Festplatz am Hauptbahnhof

Die deutsch-amerikanischen Beziehungen mögen auf politischer Ebene gerade etwas angespannt sein, doch der Feierlaune macht dies in Berlin keinen Abbruch: Als eines der größten Volksfeste wurde es traditionellerweise im amerikanischen Sektor der Stadt durchgeführt, nun ist es in die Mitte der Stadt gezogen. Das Deutsch-Amerikanische Volksfest wird nun auf dem Festplatz am Hauptbahnhof abgehalten – Bus-Shuttles bringen Besucher vom Bahnhof direkt zum Volksfest – und ist 24 Tage lang ab dem 26. Juli 2013 und bis zum 18. August 2013 geöffnet.

Montags bis samstags kann man ab 14 Uhr, an den Sonntagen bereits um 12 Uhr auf das beliebte Fest – in den 2 Euro Eintritt sind Wertbons in gleicher Höhe enthalten, während Kinder unter 12 Jahren freien Eintritt haben. Mittwochs ist auf dem Deutsch-Amerikanischen Volksfest Familientag, wenn es zwar keine Wertbons gibt, dafür jedoch bei allen Fahrgeschäften, Karussells und Bahnen halbe Preise gelten.

Bild: Deutsch-Amerikanisches Volksfest von crosathorian, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Deutsch-Amerikanisches Volksfest 2013 in Berlin mit Attraktionen, Shows und Spezialitäten

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!