Goodbye Deutschland! auf Vox: Familie Bonaventura in den USA

23. Juli 2013 - 20:17 - 1 Kommentar

Bei „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ geht es auf Vox zweimal in die USA: Zwei Paare versuchen, sich mit ihren Geschäftsideen im Land der unbegrenzten Möglichkeiten durchzusetzen und in beiden Fällen stehen die Chancen nicht allzu gut für die Exilanten.

„Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ widmet sich als erfolgreichste Doku-Soap-Reihe über Deutsche, die im Ausland versuchen, sich ein neues Leben aufzubauen, in der kommenden Folge auf Vox zwei neuen Geschichten, die jeweils in den USA spielen. Ein Pärchen versucht sich an einem neuen Geschäft, während die zweite Familie bemüht ist, ihr bereits bestehendes durch eine gewagte Aktion zu retten.

Goodbye Deutschland! Zwei neue Geschichten in den USA

Claudia Camposeo ist 24 Jahre alt und hat sich bereits eine gut laufende Karriere als Bankkauffrau aufgebaut – nun will sie sie aufgeben, um zu ihrem Freund Anthony nach Kalifornien zu ziehen. Er ist Gefängniswärter und mit seinem aktuellen Job nicht sehr zufrieden, gemeinsam haben sie die Idee, eine Firma für Teddy-Bären zu gründen. Claudia zieht aus Stuttgart schon nach wenigen Tagen, die sie auf einer Weltreise nach ihrem Kennenlernen miteinander verbrachten, zu ihm und will den großen Schritt wagen, obwohl weder sie noch Anthony Ahnung vom Geschäft haben.

Stephanie und Alessandro Bonaventura befinden sich mit ihrem Sohn Matteo schon seit zwei Jahren in Amerika und haben es geschafft, hier eine Eisdiele zu eröffnen, die zunächst auch gut lief. Die Familie hat jedoch nicht mit dem Winter gerechnet und die Hälfte der Umsätze brach weg – nur die finanzielle Unterstützung der Eltern konnte noch helfen. Um ihren Traum ihrer „Gelato Lounge“ nicht aufgeben zu müssen, beteiligen sie sich an einer Benefizgala für kranke Kinder – denn sie glauben, wenn Prominenz ihr Eis probiert, könnte der Charity-Event ihnen den gewünschten Erfolg bescheren.

Die Auswanderer in der Doku-Soap auf Vox

„Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ zeigt die oftmals unvorbereiteten Exilanten vor unvorhergesehenen Problemen und versucht dabei, eine Mischung aus Fernweh beim Publikum zu befriedigen und auch vor dem unabgesicherten Leben im Ausland zu warnen. In manchen Fällen konnten sich jedoch schon ganze Karrieren auf der Teilnahme in der Auswanderer-Doku stützen, wie etwa bei Wahl-Texaner Konny Reimann oder Kult-Blondine Daniela Katzenberger.

Die neue Folge von „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ läuft am Dienstag, den 23. Juli 2013 um 21.15 Uhr auf Vox.

Foto: (c) Foto: VOX

Goodbye Deutschland! auf Vox: Familie Bonaventura in den USA, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Kommentare zu Goodbye Deutschland! auf Vox: Familie Bonaventura in den USA

Zu diesem Beitrag gibt es 1 Kommentar.

von Mirko am 24. Juli 2013 - 14:12 Uhr

Schade, das Claudia nun schon einen Freund hatte. Ich hätte mich auch gerne bei ihr gemeldet. Könnt ihr mir bitte den Facebooknamen von ihr geben oder mir die Internetadresse nennen?

Hinterlasse eine Meinung zu: Goodbye Deutschland! auf Vox: Familie Bonaventura in den USA

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!