Sarah Engels: Aus den Fängen der Mädchengang entkommen

16. Juli 2011 - 10:20 - keine Kommentare

Sarah Engels (18) scheint auf den ersten Blick die perfekte Schwiegertochter zu sein: hübsch-adrettes Aussehen, strahlendes Lächeln und nicht gerade wenig Geld in der Tasche durch ihre Plattenverkäufe. Doch jetzt wurde in finsteres Geheimnis um die DSDS-Finalistin gelüftet, denn Sarah soll früher Mitglied in einer Mädchengang gewesen sein!

Prügeleien auf dem Schulhof? Randale mit dem Baseballschläger? Wie bunt es Sarah früher getrieben hat, darüber ist nichts bekannt. Wohl aber, dass Sie kürzlich in einem Interview mit der Jugendzeitschrift BRAVO gestand, das Mitglied in einer Mädchengang gewesen zu sein. “Damals habe ich leider einen falschen Umgang gehabt und hing mit all diesen Assi-Mädels rum”, berichtet Sarah, die mittlerweile sogar das Fachabitur in der Tasche hat. Dabei sah es lange Zeit danach aus, als ob die Freundin von Pietro Lombardi (19) auf die falsche Bahn gelenkt würde: “Die Mädels schwänzten die Schule und bauten nur noch Scheiße. Dann haben sie dauernd Stress gemacht, rumgepöbelt und Schlägereien provoziert. Das fand ich damals noch irgendwie cool, hab mich aber aus allem herausgehalten.”

Für die geplagten Eltern war es ein hartes Stück arbeit, Sarah aus den Fängen der Clique wieder loszueisen. Ständig soll es Ärger und Zoff gegeben haben: Vor allem hing der Haussegen dann immer schief, wenn die aufgebrachten Eltern eines Kindes vor der Türe ständen, um sich zu beschweren, ihr Nachwuchs hätte wieder unter den Schickanen der Mädchengang zu leiden gehabt. Als es eines Tages sogar Ärger mit der Polizei gab, war das Maß voll: “Ich habe eingesehen, dass es der falsche Weg ist und den Kontakt zu ihnen abgebrochen”, erklärt Sarah ihren Ausstieg und beteuert, sich aus den Vergehen rausgehalten zu haben.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Sarah Engels: Aus den Fängen der Mädchengang entkommen

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!