Leichtathletik: Tyson Gay, Asafa Powell und Sherone Simpson unter Dopingverdacht

15. Juli 2013 - 10:16 - 1 Kommentar

In knapp einem Monat startet die Leichtathletik-Weltmeisterschaft 2013 in Moskau und die Vorzeichen sind alles andere als berauschend. Laut der aktuellen Ausgabe der französische Sportzeitung L’Equipe sollen Tyson Gay, Asafa Powell und Sherone Simpson unter Dopingverdacht stehen.

Bereits seit Monaten polarisiert das Duell zwischen jamaikanischen Superstar Usain Bolt und US-Sprinter Tyson Gay bei der anstehenden Leichtathletik-Weltmeisterschaft 2013 in Moskau bei Experten und Fans gleichermaßen. Doch derzeit sieht alles danach aus, als wenn dieses Duell der “Giganten” ins Wasser fallen müsste. Hintergrund ist der Dopingverdacht gegen Tyson Gay, der auf einer Probe vom 16. Mai diesen Jahres basiert. Auch wenn die Substanz bislang nicht von der US-amerikanischen Anti-Doping-Agentur (USADA) bekannt gegeben wurde, beteuert der derzeit schnellste Mann des Jahres seine Unschuld und möchte so schnell wie möglich die B-Probe öffnen lassen.

Tyson Gay, Asafa Powell und Sherone Simpson unter Dopingverdacht

Damit aber noch nicht genug der Leiden, denn auch Asafa Powell und Sherone Simpson sowie Nesta Carter sollen einen positiven Dopingbefund vorliegen haben. Sollte die B-Probe ebenfalls positiv ausfallen, stünde die Leichtathletik-WM schon jetzt vor einem medialen Trümmerhaufen. Ausgerechnet in einem der populärsten Wettbewerbe scheinen die drei schnellsten Männer des Jahres gedopt gewesen zu sein.

Bild:Tyson Gay von adifansnet, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Leichtathletik: Tyson Gay, Asafa Powell und Sherone Simpson unter Dopingverdacht

Zu diesem Beitrag gibt es 1 Kommentar.

von lol am 15. Juli 2013 - 22:37 Uhr

denke mir leider dass Nesta Carter, Tyson Gay, Asafa Powell und Sherone Simpson gedopt haben und noch andere wo es noch nicht herausgestellt wurde
🙁

Hinterlasse eine Meinung zu: Leichtathletik: Tyson Gay, Asafa Powell und Sherone Simpson unter Dopingverdacht

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!