Lady Gaga: Provoziert Rollstuhlfahrer

14. Juli 2011 - 12:51 - keine Kommentare

Ein ziemlich merkwürdiges Gerät benutzte Lady Gaga (25) bei ihrem Auftritt im australischen Sydney: anstatt ganz normal die Bühne zu betreten, wurde sie auf einem Rollstuhl daher gekarrt. Hilfsorganisationen und Verbände benachteiligter Menschen sind nun brüskiert über dieses geschmacklose  Auftreten.

Nicht wenige Menschen im Publikum empfanden diese Showeinlage als dreiste Provokation. Wurde der exzentrischen Sängerin vor kurzem noch die Ehrenbürgerschaft von Sydney verliehen, so schien sie mit dieser Nummer etwas über das Ziel hinaus geschossen zu haben. Diverse Vereine forderten Lady Gaga jetzt auf, sich einmal ernsthaft mit dem Thema Gehbehinderung auseinander zu setzen: “Weil dies nicht das erste Mal ist, dass sie bei ihrem Auftritt einen Rollstuhl verwendet, möchte ich sie hiermit dazu einladen, etwas mehr über die rund 5,6 Millionen Amerikaner zu erfahren, die mit einer körperlichen Lähmung leben müssen”, meinte Jesse Billauer von der Hilfsorganisation “Life Rolls on Foundation” auf Anfrage: “Diese Menschen nutzen den Rollstuhl – wie ich – nämlich nicht, um in der Öffentlichkeit zu schockieren”, wird Billhauer weiter zitiert. Bereits in ihrem Videoclip zum Lied “Paparazzi” war Lady Gaga in diversen Szenen auf Krücken zu sehen.

“Ich möchte eine persönliche Einladung an sie aussprechen, bei einer unserer Veranstaltungen teilzunehmen, bei der querschnittsgelähmte Menschen surfen, skaten und Snowboard fahren. Dann kann sie sehen, was alles über den Rollstuhl hinaus möglich ist. Das wird sie dann vielleicht mehr als alles andere schockieren”, so Billhauer weiter.

Was meint Ihr? Betreibt Lady Gaga hier eine geschmacklose Provokation oder fühlen sich die Rollstuhlfahrer einfach nur zu Unrecht brüskiert?

 
Tags:
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Lady Gaga: Provoziert Rollstuhlfahrer

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!