Xzibit: Sauer auf Justin Bieber und Katy Perry

12. Juli 2011 - 13:55 - keine Kommentare

Den neuen Trend “Planking” findet Rapstar Xzibit (37) überhaupt nicht lustig: “Früher war das eine Methode, um Sklaven auf den Schiffen während des Sklavenhandels zu transportieren. Das ist nicht witzig! Bildet Euch gefälligst weiter!” Gemeint sind damit in erster Linie Stars wie Justin Bieber (17) oder Katy Perry (26), die sich immer öfter zu dem bizarren Hype hinreißen lassen.

Beim Planking legt sich die jeweilige Person mit dem Gesicht zum Boden und lässt sich dabei fotographieren oder filmen. Meistens findet die Aktion an öffentlichen Plätzen statt. Macht keinen Sinn, tut niemanden weh – und trotzdem stört sich Xzibit erheblich daran: “Planking ist die größte Scheiße, die es gibt!”, so der Rapstar, welcher in seinen Texten selbst kein Blatt vor den Mund nimmt, der Planking-Community jedoch rassistische Unteröne unterstellt. Die Fans des ehemaligen Moderators der MTV-Show “Pimp My Ride” reagierten dabei völlig unterschiedlich auf die Vorwürfe: einer schrieb zum Beispiel, das Planking zu fortan boykottieren und sich keine derartigen Bilder mehr im Internet anzuschauen. Ein anderer möchte hingegen wissen, wo es denn historisch belegt sei, dass die Ankettung der verschleppten Afrikaner als Planking bezeichnet wurde. Ist Planking also nur ein harmloser Spaß, pure Volksverdummung – oder steckt tatsächlich mehr dahinter?

Derweil scheint der Trend des sich Totstellens weiter ungebrochen zu sein: so wurde Justin Bieber und Katy Perry unlängst dabei fotographiert, wie sie auf einer Yacht zur menschlichen Planke wurden, Schauspielerin Rosario Dawson legt sich in der Sendung von US-Talker Jimmy Kimmel auf den Schreibtisch und auch HipHop-Star Chris Brown oder Actrice Ellen Page können sich immer mehr fürs Planking begeistern.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Xzibit: Sauer auf Justin Bieber und Katy Perry

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!