LaToya Jackson: Neues Buch mit brisanten Enthüllungen

8. Juli 2011 - 13:58 - 3 Kommentare

LaToya Jackson (55), Schwester des verstorbenen Pop-Giganten Michael Jackson, schockt Amerika zur Zeit mit den Enthüllungen aus ihrer kürzlich veröffentlichten Autobiographie “Starting Over”. Darin spricht sie ganz offen über ihre Ehe-Hölle. Aber auch den mysteriösen Umständen, unter denen ihr Bruder starb, widmet sie ein eigenes Kapitel.

Früher war LaToya ein kaum beachtetes Pop-Sternchen, das nie aus dem Schatten ihrer weitaus erfolgreicheren Geschwister Michael oder Janet Jackson heraustreten konnte. Jetzt ist ihr neues Buch in aller Munde, in dem sie schonungslos berichtet, wie schlecht sie von ihrem 2005 verstorbenen Ehemann Jack Gordon behandelt worden sei:  “Er hat mich geschlagen, bedroht und zu Sexpartys gezwungen”, erzählt LaToya freimütig. Sogar verkaufen wollte Gordon seine Frau angeblich, in dem er dem Profiboxer Mike Tyson anbot, für 100.000 Dollar Sex mit ihr haben zu können. LaToya berichtet, dass es ihre Naivität war, sich mit einem Kerl wie Jack Gordon einzulassen: “Damals war ich bei den Zeugen Jehovas und wusste nichts von der Welt. Ich war 29, aber auf dem intellektuellen Stand einer 16-Jährigen”, erzählt LaToya weiter.

Auch mit dem Tod ihres Bruders Michael hatte sie sich lange Zeit beschäftigt: “Michael hat oft gesagt, dass man ihn wegen seines Vermögens und seines Musikkataloges umbringen werden”, meint dessen Schwester, die zwar niemanden verdächtigen wolle, jedoch die Vermutungen ihres verstorbenen Bruders für sehr ernst nimmt: “Kurz nach dem er verstorben war, ging ich in sein Schlafzimmer. Der Raum war dabei komplett durchwühlt. Egal, wer es war, sie haben alles auf den Kopf gestellt.” Auch Michaels Leibarzt hätte mit Ausreden reagiert, als LaToya ihn wegen des Betäubungsmittels Propofol zur Rede gestellt habe…

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Kommentare zu LaToya Jackson: Neues Buch mit brisanten Enthüllungen

Zu diesem Beitrag gibt es 3 Kommentare.

von Melissa am 8. Juli 2011 - 15:02 Uhr

Rest In Peace Michael
das Buch von La Toya habe ich mir gekauft und ich bin ganz zufrieden damit!echt viele spannende geschis!

von carolynjaxn1 am 8. Juli 2011 - 15:02 Uhr

Michael wir lieben dich

von klarimKopf am 8. Juli 2011 - 16:35 Uhr

Ja, so ein armes Tucktuck aber auch. Mit 29 noch wie 16. Und Schuld waren wie immer nur die Anderen. Mir kommen die Tränen…

Hinterlasse eine Meinung zu: LaToya Jackson: Neues Buch mit brisanten Enthüllungen

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!