Rach deckt auf bei RTL: Schulessen und Kantinen auf dem Prüfstand

1. Juli 2013 - 18:55 - 4 Kommentare

Christian Rach geht in der neuen Folge von „Rach deckt auf“ bei RTL dorthin, wo es wehtut: Schlechtes Essen aus der Dose verleidet so manchem Schüler die Schulspeisung, zu wenig Geld und unzureichende Ausstattung sorgen für langweilige und ungesunde „Kantinenkost“.

RTLs Sternekoch Christian Rach macht sich Sorgen um die Esskultur und die Ernährung in Deutschland – in „Rach deckt auf“ untersucht er den Zustand der Nahrungsmittelproduktion, die Essgewohnheiten und die Inhaltsstoffe und gibt nützliche Tipps, wie die Lebensmittel-Situation gebessert werden kann. Für seine neue Episode hat er sich einem Problem zugewendet, das Generationen von Arbeitnehmern, Studenten und auch Kinder nur allzu gut kennen: Mieses Essen in der Kantine und in der Mensa. Beispielhaft für die Zustände in der ganzen Republik, begibt er sich in eine Schule in Dortmund, um sich den dortigen Umgang mit dem Schulessen einmal anzusehen.

Rach deckt auf: Der Sternekoch probiert Kantinenkost auf RTL

Dass das Essen in der Schule, im Betrieb oder an der Uni nicht schlecht sein muss, haben in den vergangenen Jahren immer wieder neue Ideen von Catering-Unternehmen bewiesen – doch an einigen Stellen sind sie nicht angekommen und der erhoffte Ruck ging nicht durch die Kantinenlandschaft. Wie auch Christian Rach in Dortmund feststellen muss: An der Schule gibt es zwar einen Essenssaal, doch die Küche ist den Namen eigentlich nicht wert. Die einfachsten Gerätschaften fehlen, das Mittagsmenü stammt aus Tüten, Dosen und Fertigpackungen – frische Lebensmittel und Zutaten fehlen hier vollständig.

Das Personal ist mit der Zubereitung von 300 Gerichten überfordert und versteht es größtenteils, einen Brühwürfel auf hunderte Portionen Tagessuppe zu strecken, während aber die Nudeln verkochen und es Obst ebenfalls nur aus der Konserve gibt – für weitere Maßnahmen ist kein Geld da. Die SchülerInnen werden bei der Schulspeisung zu lustlosen Mitessern und auch die Lehrer greifen lieber auf die Brot-Box von zu Hause zurück.

Unwahrscheinlich zähe Brocken beim Schulessen: Christian Rach schafft Abhilfe

Dabei mangelt es nicht an gutem Willen, eher die Qualifikation, die finanzielle Situation und die küchentechnische Ausstattung verhindern oftmals die Kantine geschmacklich und gesundheitlich anspruchsvoll zu gestalten. Sternekoch Christian Rach hat eine Idee, um dies republikübergreifend zu ändern: Um dem Mensa-Essen wieder Geschmack zu geben und dennoch preiswert zu halten, rechnet er Verbraucherministerin Ilse Aigner eine Lösung vor.

Am Montag, den 01. Juli 2013 wird man sehen, wie die Politikerin auf die Vorschläge des TV-Kochs eingeht, wenn „Rach deckt auf“ um 20.15 Uhr auf RTL läuft.

Bild: (c) RTL / Stefan Gregorowius

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Rach deckt auf bei RTL: Schulessen und Kantinen auf dem Prüfstand

Zu diesem Beitrag gibt es 4 Kommentare.

von sanoma am 1. Juli 2013 - 21:04 Uhr

hallo, das schlechte essen beginnt ja nicht in der schule sondern fängt im kindergarten schon an ! tüte auf u fertig ist günstiger als frisch u gesund u etwas teurer ! bei den kindern wird gespart u wir eltern kämpfen dann am wochenende zh das sie das essen was wir kochen u gesünder ist als das fertigzeug ! bezahle lieber etwas mehr hauptsache es ist gesund,frisch u lecker!!! bei dem thema könnte ich ein buch schreiben da es mich so aufregt!

meine mam ist köchin arbeitet im kiga u darf nicht mehr kochen weil catering günstiger ist u sie kocht verdammt lecker kindgerecht u gesund

lg

von Anke Vorwerk am 1. Juli 2013 - 21:21 Uhr

Sehr geehrter Herr Rach,
ich arbeite an einer Grundschule mit Päd. Mittagsbetreuung. Innerhalb von zwei Schuljahren haben wir bereits den dritten oder vierten Caterer. Es fing sehr vielversprechend an mit einem Modellversuch der Fachhochschule Fulda “Take 5 for you”. Es sollte eine gesunde und abwechslungsreiche Kost sein. Nach kurzer Zeit der Bankrott. Danach gab es fast ausschließlich Nudeln, und jetzt gibt es fette Sahne- und Käsesoßen, Kroketten, Schnitzel usw. ohne jegliche Abwechslung. Dem Staat sind unsere Kinder nichts wert. Das grenzt schon an Körperverletzung, den Kindern ein solches Essen vorzusetzen, wo die meisten Kinder auch zuhause nichts Gesundes bekommen. Ich leite eine Koch AG für übergewichtige Kinder der Jahrgangsstufen 3 u. 4. Hier versuche ich die Kinder an einfaches und gesundes Kochen heranzuführen. Leider fehlt mir auch hier immer das Geld. Es ist ein Trauerspiel in einem so wohlhabenden Land. Liebe Grüße
Anke Vorwerk

von Michael Polster am 3. Juli 2013 - 10:08 Uhr

Wieder eine Sendung die Hoffnungen weckt, leider ist das Leben vor Ort an den Schulen viel komplizierter! Wir würden uns schon freuen wenn das Schulessen generell nur mit 7% besteuert würde, Hundefutter hat auch nur 7%!!. Es ist ein Trugschluss mit den 0% wie in der Sendung dargestellt, dies betrifft nur gemeinnützige Vereine/Mensavereine, da gibt es kaum welche in Deutschland, die Masse der Schulen wird von Catering Unternehmen beliefert und da sind und beleiben es 19%, so das Finazministerium in Berlin!! Die Aussage des Berichtes so für sich genommen als generelle Lösung stimmt nicht! Das Deutschen Netzwerk Schulverpflegung (www.dnsv.eu) fordert einen Mwstsatz von 7% und sammelt dazu seit einem Jahr Unterschriften. Wir müssen die Schulverpflegung in Deutschland von dem Kopf auf die Füße stellen und sie zum Bestandteil der Schulphilosophie machen nur so wird ein Schuh draus, über die Mißstände gibt es genügend Aufklärung und Projekte ohne Nachhaltigkeit gibt es viele, Rach sollt in einen halben Jahr sich wieder vor Ort blicken lassen und dann über die Situiation berichten und was aus einem Projekt geowrden ist.
Ihr
Michaeöl Polster/ Vorsitzender des DNSV

von Müller-Bahlke, Anne-Marleen am 15. Februar 2017 - 13:29 Uhr

Hallo Herr Rach, wir machen es vor : seit mehr als 10 Jahren pflegen wir gehobene Tischkultur beim “Kulurellen Kinderfreitsch “in Halle. Wir kochen ein vegetarisches 3 Gänge-Menue,celebrieren Tischkultur und laden uns einen Gast zum Thema :Ernährung gesund und lecker,Essen aus aller Welt, Bewegung als Bedürfniss und Achtsamkeit mit unserem Körper und für die Seele”ein. Bedauerlicherweise finden wir hier wenig Mittuer oder gar Nachmacher:(. Interessiert Sie unser Projekt? . Wir freuen uns auf Ihre Antwort, herzlich Anne-Marleen Müller-Bahlke

Hinterlasse eine Meinung zu: Rach deckt auf bei RTL: Schulessen und Kantinen auf dem Prüfstand

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!