Schlagermove 2013 in Hamburg: Party auf dem Heiligengeistfeld

29. Juni 2013 - 10:20 - keine Kommentare

Schlaghosen und Hemden mit Testbildmustern können wieder aus der Mottenkiste gekramt werden, wenn in Hamburg zum „Schlagermove 2013“ aufgerufen wird: Nach der Party auf dem Heiligengeistfeld zum „Festival der Liebe“, wird St. Pauli dann beim Umzug die Klänge der Kult-Lieder ertönen.

Der „Schlagermove 2013 – Ein Festival der Liebe“ in Hamburg feiert zum siebzehnten Mal die Hassliebe zu einer der ambivalentesten Musikrichtungen der deutschen Geschichte: Beim großen Umzug durch St. Pauli und der Party auf dem Heiligengeistfeld wird mit schlechten Klamotten und echten Stars aus den 70ern, mit Kult-Schlagern und Peinlichkeiten, großen Gefühlen und viel Kitsch der Schlager als enorm erfolgreicher und dennoch häufig abgelehnter Musikstil und als Kindheitserinnerung zelebriert – Friede, Freude, Eierkuchen und das ein oder andere Hossa! inklusive.

Schlagermove 2013: Festival der Liebe in Hamburg

Pril-Blumen, Un-Frisuren, gigantische Sonnenbrillen und ein Bett im Kornfeld: Die Welt des Schlagers ist untrennbar mit den Erinnerungen an die 70er verbunden, ob selbst erlebt oder nur aus Erzählungen bekannt. In den drei Programmen im Fernsehen gesellten sich zu all jenen Hitparaden, Discos und Musikläden Straßenfeger wie Dalli Dalli, Klimbim oder das heitere Beruferaten mit Robert Lemke, während „Griechischer Wein“ besungen wurde, eine „Fiesta Mexicana“ oder ein „Knallrotes Gummiboot“ – ein bisschen Spaß musste immer sein.

Was heute als übertriebener Pathos angesehen wird, als seichte Melodeien mit problematischen Text-Versuchen, war damals eine ernstzunehmende Antwort auf angloamerikanische Musik, deren Lebensgefühl aber durchaus im Schlager aufgegriffen wurde. Und so konnte sich der Schlager zwar etwas anders als damals gedacht durchaus auch heute noch halten und bei einer neuen Generation ankommen – der „Schlagermove 2013“ feiert diesen Umstand bereits am Freitag mit der Warm-Up-Party auf dem Heiligengeistfeld. Am 28. Juni 2013 beginnt der Schwof um 19.30 Uhr bei freiem Eintritt.

Schlagerkult und Kult-Schlager in der Hansestadt

Wie ein Zug, der nach Nirgendwo fährt, setzt sich der „Schlagermove 2013“ dann am Samstag, den 29. Juni 2013 um 15 Uhr in Bewegung: Mit auf den Trucks werden Antonia feiern, Bernhard Brink und Peter Sebastian, Chris Roberts, Costa Cordalis und Lucas Cordalis. An den Landungsbrücken und am St. Pauli Fischmarkt vorbei, über die Reeperbahn und letztlich wieder zurück zum Heiligengeistfeld zieht die bunte Kult-Parade, Dschingis Khan und der Junge mit der Mundharmonika werden sicherlich mit dabei sein. Wenn dann der Stern von Mykonos aufgeht, geht es ins Zelt zur Aftermove Party. Tickets hierfür können noch an den Tageskassen erstanden werden.

Zum Schlagermove ist auch eine Doppel-CD erschienen, auf der man Klassiker von Howard Carpendale, Roland Kaiser, Brings, Wolfgang Petry, Marianne Rosenberg, Jürgen Drews, Matthias Reim, Michael Reim und anderen auch zu Hause hören kann – wenn man keinen Schallplattenspieler für die Original-Alben besitzt.

Bild: Schlagermove von tuppus, CC BY – bearbeitet von borlife.

Schlagermove 2013 in Hamburg: Party auf dem Heiligengeistfeld, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Schlagermove 2013 in Hamburg: Party auf dem Heiligengeistfeld

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!