Wie gut ist unser Fleisch? Dokumentation im ZDF mit Nelson Müller

25. Juni 2013 - 19:15 - 3 Kommentare

Sternekoch Nelson Müller ist wieder für eine „ZDFzeit“ Dokumentation unterwegs und will darin die Frage beantworten „Wie gut ist unser Fleisch?“. Zum Auftakt der Grillsaison widmet er sich den unterschiedlichen Fleischarten, ihrer Herkunft und der Qualität in einem Selbsttest mit Freunden.

Mit 65 Kilogramm pro Person und pro Jahr ist Fleisch eine der Hauptzutaten in den deutschen Küchen: Die „ZDFzeit“ Dokumentatione stellt sich daher die Aufgabe, der Frage „Wie gut ist unser Fleisch?“ nachzugehen und hat sich dafür erneut dem Essener Sternekoch Nelson Müller zugewandt. Er ist dafür bekannt, in seinem Restaurant „Schote“ kein beliebiges, abgepacktes Fleisch aus dem Supermarkt zu verwenden, sondern jede Tierart mit eigenem Geschmack gezielt in seinen Gerichten einzusetzen. Doch auch er weiß, dass selbst in seinem Freundeskreis die Tendenz besteht, eingeschweißte und meistens billige Ware, gerne auch mariniert ausgeliefert, mitzubringen, wenn im Sommer gegrillt wird.

Nelson Müller fragt „Wie gut ist unser Fleisch?“

Aus diesem Grund interessiert sich der Koch auch dafür, woher die immer gleich großen, immer gleich aussehenden und immer gleich schmeckenden Fleischstücken kommen: Mit dem auf der Packung aufgedruckten QR-Code und einer Smartphone-App kann er die Herkunft ermitteln und begibt sich in eine Fabrik, in der vor allem Wert darauf gelegt wird, dass der Kunde zu jeder Zeit die gleiche Ware bekommt, denn Überraschungen werden ungern goutiert. Nelson Müller schwört hingegen auf die individuellen Eigenheiten der Tiere, weiß aber auch, dass billiges Essen bei Verbrauchern besser ankommt.

Billig bedeutet aber nicht, dass auch die Qualität stimmen muss. Der Sternekoch aus Essen plädiert darauf, den Genuss nicht zu kurz kommen zu lassen – und dafür auch etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Er besucht einen Bio-Betrieb, der ganz unterschiedliche Schweine-Arten züchtet, die alle ihren eigenen Charme haben. Zudem ist sich Müller sicher, dass abgepacktes Fleisch in Marinade durch zwei Dinge nicht die beste Wahl sein kann: Erstens könne man dabei nicht die Qualität des Schweinenackensteaks oder anderer Ware erkennen und zweitens wisse man nicht, was in der Marinade enthalten sei, die jedoch schnell und einfach selbst hergestellt werden könne. Hierzu gibt er eines seiner Lieblingsrezepte preis, mit denen eine Grill-Party garantiert gelingt.

ZDFzeit Dokumentation zur Fleischqualität

Weitere Themen in der Doku von Thomas Lischak werden die ökologischen Auswirkungen der Tierhaltung zur Fleischverarbeitung behandeln, die Maßnahmen zur Qualitätssicherung im Zuge verschiedener Fleischskandale, wie etwa Gammelfleisch oder Pferdelasagne, und die Untersuchung von Fleischproben in einem Lebensmittellabor. Zu guter Letzt werden Nelson Müller und seine Freunde beim Grillen einen geschmacklichen Selbsttest durchführen, um in der „ZDFzeit“ Ausgabe am Dienstag, den 25. Juni 2013 um 20.15 Uhr eine Antwort auf die Frage zu finden „Wie gut ist unser Fleisch?“.

Bild:Fleisch von Chriz, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Wie gut ist unser Fleisch? Dokumentation im ZDF mit Nelson Müller

Zu diesem Beitrag gibt es 3 Kommentare.

von Heidi Kiesel am 25. Juni 2013 - 21:06 Uhr

Meine Frage: Das von Herrn Nelson mitgebrachte Fleisch hat am besten abgeschnitten. Wo hat Herr Nelson dieses Fleisch (gelb) gekauft??

von Wolfgang Weber am 25. Juni 2013 - 21:07 Uhr

wie heist das gute marmorierte Fleisch das Nelson Müller mitgebracht hat und wo kann man es beziehen.

von Jona am 25. Juni 2013 - 22:07 Uhr

Wurde ZDF von der Fleischindustrie gekauft?
In dieser Sendung wurde alles verschönigt.
Kein Gammelfleisch, kein Blut, nur glückliche Tiere und in den Mastbetrieben waren die Böden blitzeblank geleckt. Nicht ein einziger Kotkrümel war zu sehen und die Tiere natürlich ALLE strotzgesund.
Die Sendung war in fast allem so fern von der Realität wie in einem wunderschönen Disneyfilm.
Selbst das Ausmaß der Umweltbelastung wurde runtergepuscht.
Hätte ich vom ZDF nicht gedacht.
Schade um meine GEZ-Gebühr die ich mit hoffnungsvollem Glauben investiert habe, an ein Fernsehunternehmen, dass sich nicht kaufen lässt. Auffälliger ging es nicht.

Hinterlasse eine Meinung zu: Wie gut ist unser Fleisch? Dokumentation im ZDF mit Nelson Müller

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!