Gute Zeiten Schlechte Zeiten goes naked

15. April 2011 - 10:41 - keine Kommentare

Es war in dieser Woche etwas, was die Gemüter bewegt hat und am Set von GZSZ für Aufregung sorgte. Sie hat es doch tatsächlich getan! Sila Sahin hat sich nacking gemacht und sich so auf einem Shooting auf Sri Lanka für den Playboy ablichten lassen. Damit ist sie die erste Türkin überhaupt, die vollkommen nackt im Playboy erscheint. Sila selbst, die bei Gute Zeiten Schlechte Zeiten die Ayla spielt hat damit wohl bewiesen, dass sie im echten Leben weit weniger zugeknöpft ist als ihre Serienfigur. Allerdings erntet sie mit ihrer Entscheidung für das Shooting nicht nur die ungeteilte Bewunderung von Serienkollege und Freund Jörn Schlönvoigt, sondern auch die enttäuschten Blicke ihrer Eltern und anderer Familienmitglieder, die diese Freizügigkeit so gar nicht gutheißen wollen. Für Sila ist das „wie ein Befreiungsschlag“, ein Ausbruch aus den Regeln und Richtlinien tradioneller türkischer Erziehung. Doch ob das ihre Landsleute auch so locker nehmen, bleibt abzuwarten. Für Sila selbst ist es ein großer Berg Stolz über ihre Entscheidung und die tollen Bilder, die dabei entstanden sind. Aber auch ein großer Berg Angst, vor den Reaktionen ihrer Familie.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Gute Zeiten Schlechte Zeiten goes naked

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!