Got to Dance auf Pro7 mit Howard Donald, Palina Rojinski und Nikeata Thompson

20. Juni 2013 - 19:00 - keine Kommentare

Pro7 und Sat.1 teilen sich erneut eine Casting-Show: Wie schon bei „The Voice of Germany“ werden die Partnersender die Tanzshow „Got to Dance“ jeweils im Wechsel ausstrahlen und dabei atemberaubende Bewegungen und hervorragende Choreographien zeigen, über die die Jury entscheiden muss.

„Got to Dance“ – in England bereits ein voller Erfolg – wird zum ersten Mal im deutschen Fernsehen eine Castingshow präsentieren, die sich nur um den Tanz dreht. Hier wird nicht falsch gesungen oder anderweitig das Talent umgangen, sondern auf Pro7 und Sat.1 müssen die Tänzerinnen und Tänzer beweisen, dass sie bei voller Körperkontrolle ihre Stile beherrschen – und obwohl sich diese in erster Linie modern geben, werden neben den Street- und Breakdancern und Hip-Hoppern auch Flamenco-Tänzer, Modern Dance und Lyrical Dance zu erwarten sein. Die Jury muss sich also auf eine erstaunliche Bandbreite vorbereiten.

Got to Dance: Neue Casting-Show auf Pro7 und Sat.1

Für die Bewertung der bis zu 110 Acts, die bei „Got to Dance“ in den kommenden Wochen angekündigt wurden, sind Howard Donald von der legendären Boygroup „Take That“, Nikeata Thompson, Choreographin für Seeed und Jan Delay und Palina Rojinski (Viva-Moderatorin aus dem Dunstkreis von Joko und Klaas im „Circus HalliGalli“) vertreten. Die Moderation übernimmt Johanna Klum, die schon bei Viva, MTV, Elton vs. Simon und Stefan Raabs Bundesvision Song Contest die Ansagen und Interviews durchführte.

Verrenkungen und Eleganz, eingeübte Schritte und Improvisationen, Einzeltänze und Gruppen-Choreographien (das größte Team wird von 38 Tänzerinnen und Tänzern gestellt) werden die neue Pro7- und Sat.1-Castingshow bestimmen. Bevor aber die angehenden Tanzsstars vor die Jury gelassen werden, müssen sie erst einmal ihr Talent gegenüber der Vorjury unter Beweis stellen. Ist diese Hürde genommen, tanzen sie vor Palina, Howard und Nikeata, in der Hoffnung, ihre „Callbacks“ zu bekommen – entweder sie müssen noch einmal vor der Jury tanzen oder ziehen direkt ins Halbfinale ein.

Tanz-Show Jury: Howard Donald, Palina Rojinski und Nikeata Thompson

Sowohl das Halbfinale als auch das Finale von „Got to Dance“ werden live gesendet, der Gewinner als beste Dance Act wird 100.000 Euro bekommen. Doch bis dahin ist es noch ein langer und beschwerlicher Weg – am Donnerstag, den 20. Juni 2013 beginnt er um 20.15 Uhr auf Pro7. Zur gleichen Zeit wird die Tanz-Castingshow, in der wie auch bei „The Voice of Germany“ oder „The Voice Kids“ freundlich und ohne Rüpeleien mit den KandidatInnen umgegangen werden soll, am Freitag dann zu Sat.1 rücken.

Bild:Palina Rojinski von Das Otto-Fashionblog, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Got to Dance auf Pro7 mit Howard Donald, Palina Rojinski und Nikeata Thompson

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!