Mein neues Leben auf Kabel 1: Tunesien und Andalusien warten

16. Juni 2013 - 19:17 - keine Kommentare

In der Auswanderer-Doku auf Kabel 1 „Mein neues Leben – Hin & Weg“ verschlägt es die Heimatmüden nach Andalusien und Tunesien: Eine Wohnhöhle soll zum Privathotel umgebaut werden und ein Nagelstudio scheitert an fehlenden Touristen und dem Arabischen Frühling.

Mit den Unwegbarkeiten in der Fremde hat keiner der Auswanderer gerechnet: In „Mein neues Leben – Hin & Weg“ werden in zwei spannende und emotionale Geschichten gezeigt, bei denen der Traum vom Leben in einem anderen Land zu platzen droht. Eine alleinerziehende Mutter will sich in Tunesien selbständig machen und hat dabei die besten Voraussetzungen – doch die Wirtschaftslage und die politischen Ereignisse in Nordafrika machen ihr einen Strich durch die Rechnung. Währenddessen scheitert ein junges Paar an der harten Arbeit und den Zukunftssorgen in Spanien, wo es eine Wohnhöhle ersteigerte. Der Ausbau zur Pension wird von Behördenproblemen und den schwierigen Umständen der Renovierung begleitet.

Mein neues Leben: Wohnhöhle in Andalusien, Nagelstudio in Tunesien

Falk Arneke hat mit seiner Freundin Claudia einen abenteuerlichen Plan: In Cuevas del Campo in Spanien will er eine Höhlenwohnung ausbauen, um dann Teile von ihr als Pensionszimmer zu vermieten. Doch als sich die Probleme häufen und auch noch ein Erdrutsch den Auswanderer in eine lebensbedrohliche Situation bringt, scheitert auch die Beziehung und Falk bleibt mit seinem Traum allein in Andalusien zurück. Ob er sich dennoch ein neues Leben mit seiner neuen Freundin Ariane ermöglichen kann, erfährt man im ersten Teil der Doku, „Sitzengelassen in Wohnhöhle“.

Von nicht minder abenteuerlichen Erlebnissen kann auch Susie Brög berichten: Sie zog 2008 nach Tunesien, um dort ein Nagelstudio zu eröffnen – Bekannte aus Hammamet wollten ihr und ihren beiden Söhnen beim Aufbau einer neuen Existenz helfen. Doch die alleinerziehende Mutter musste feststellen, dass sie über das nordafrikanische Land nichts weiß und dass die Touristenhochburg im Winter wie ausgestorben ist. Als der „Arabische Frühling“ sie dann auch in persönliche Bedrängnis bringt, muss die 37-jährige ihren Plan vom Auswandern in Frage stellen.

Hin & Weg: Auswanderer-Doku auf Kabel 1

Die Auswanderer-Doku begleitet die teilnehmenden Familien über einen langen Zeitraum und kann so die ganze Geschichte erzählen – von blankliegenden Nerven, von gescheiterten Träumen und von Streitereien, aber auch vom Mut, dem Willen und der Kraft derjenigen, die der Heimat den Rücken zukehren. Dabei bleiben auch die Kulturschocks und die Scherereien mit den örtlichen Verwaltungen nicht außen vor.

„Mein neues Leben – Hin & Weg“ wird auf Kabel 1 am Sonntag, den 16. Juni 2013 ab 20.15 Uhr mit gleich zwei Geschichten laufen.

Bild:Andalusien von Riessdo, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Mein neues Leben auf Kabel 1: Tunesien und Andalusien warten

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!