Afrika Festival 2013 in Nürnberg

13. Juni 2013 - 12:00 - keine Kommentare

Auf den Pegnitzwiesen bei der Theodor-Heuss-Brücke in Nürnberg treffen sich Afrika und Bayern: Das Afrika Festival 2013 wird vier Tage lang bei freiem Eintritt mit Musik, Tanz und exotischen Speisen die kulturelle Vielfalt der unterschiedlichen Regionen des Kontinents in Mittelfranken präsentieren.

Rhythmus und Gefühl, Kunst und Geschichte – das Afrika Festival 2013 wird in Nürnberg mit Shows, Workshops, einem Markt und einem umfangreichen Bühnenprogramm neue und unbekannte Seiten der afrikanischen Kultur aufzeigen. Gastfreundschaft und ein offener Austausch zwischen den Völkern wird auf viele Arten umgesetzt, wenn sich afrikanisch-stämmige Einwohner der mittelfränkischen Metropole und alteingesessene Franken gleichermaßen für Integration, Verständnis und soziale Projekte engagieren und sie auf dem viertägigen Fest präsentieren.

Afrika Festival 2013: Kulturelle Verständigung in Nürnberg

Mit Afrobeats und einem Maskentanz von der Elfenbeinküste beginnt am Donnerstag, den 13. Juni 2013, das Bühnenprogramm auf dem Afrika Festival 2013. Ab 18:30 Uhr wird dann das Manolo Sextett Cubano Jazz darbieten, ab 20 Uhr gibt es Root Rock mit Roots T – auch jene Musikrichtungen und Stile werden vertreten sein, die in anderen Regionen der Erde aus Afrika mitgebracht wurden.

Am Freitag werden Million Colors ab 14 Uhr Rock und Pop auf der Bühne spielen, ab 15:30 Uhr gibt es Weltmusik aus Cap Verden von Ary Morais, bevor um 17 Uhr Bürgermeister Horst Föther das Fest offiziell eröffnet. Am Abend sind dann Hector Morton mit Roots Reggae aus Ghana und Furasoul mit einer Mischung aus Ska, Funk und Soul am Start.

Samstag wird ein breites Programm aus Reggae von R.A.S.S. (Reggae aus dem Saustall), der Wahl der Miss Afrika Nürnberg 2013, Worldmusic aus dem Kongo von Niasony Okomo und Roots Reggae von Dub Division geboten.

Der Sonntag wird dann von Afrobeat aus dem Kongo von Dave Steve & Band, noch einmal dem Maskentanz, zwei Auftritten Samba Show Bateria Quem e, Roots Reggae aus Jamaica von Joseph Grant und Reggae aus der Karibik mit Sista Jahan gestaltet.

Reggae und Samba auf den Pegnitzwiesen

Neben dem bunten Treiben auf der Bühne wird es auch ein Programm für Kinder geben, Trommelworkshops (auch für Menschen mit Behinderung), Trommel-Vorführungen und künstlerische und kulturelle Fundstücke auf dem afrikanischen Markt. Kaffee aus Äthiopien, traditionelle Gerichte aus Afrika, aber auch Spezialitäten aus Ägypten finden sich bei den gastronomischen Angeboten, während die Vielfalt auch durch bayerische, thailändische und chinesische Gerichte ergänzt wird.

Das Afrika Festival 2013 wird in Nürnberg vom 13. bis zum 16. Juni 2013 auf den Pegnitzwiesen jeden Tag bis 23 Uhr stattfinden. Am Donnerstag beginnt es um 13 Uhr, an den darauf folgenden Tagen jeweils um 10 Uhr. Der Eintritt ist an allen Festivaltagen frei.

Bild: Maskentanz von danorth1, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Afrika Festival 2013 in Nürnberg

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!