Einsatz in vier Wänden: Das Schreckenshaus der Schrotthändlerinnen auf RTL

12. Juni 2013 - 19:10 - 4 Kommentare

Tine Wittler und ihr Team bekommen in einer neuen Spezial-Ausgabe der Wohn Doku auf RTL eine schwierige Aufgabe. „Einsatz in vier Wänden: Das Schreckenshaus der Schrotthändlerinnen“ zeigt eine heruntergekommene Bruchbude im Rheinland, die in umfassenden Renovierungsarbeiten hergerichtet wird.

„Einsatz in vier Wänden“ begibt sich zur neuesten Sonderausgabe nach Gelsenkirchen. Ute und Sabine Stimmer besitzen hier „Das Schreckenshaus der Schrotthändlerinnen“, das ursprünglich einmal ein uriges Eigenheim aus dem Jahr 1919 war – doch Geldmangel, Zeitprobleme und handwerkliche Unbedarftheit hat daraus im Laufe der Jahre eine kaum benutzbare Ruine gemacht. Tine Wittler und ihr tatkräftiges Team tun ihr Möglichstes, um das Eigenheim des Paares zu retten, denn die Wohnsituation, die die Einrichtungsexpertin im Rheinland vorfindet, verschlägt ihr die Sprache.

Einsatz in vier Wänden: Tine Wittler in Gelsenkirchen

Die Eheleute Stimmer leiten als einzige Frauen in der Umgebung einen Schrotthandel. Die 45 Jahre alte Sabine holt Altmetall und anderen Schrott tagtäglich bei ihren Kunden ab und verkauft ihn, doch das Geschäft stagniert, so dass ihr die nötigen finanziellen Mittel fehlen, um das Reihenhaus in Gelsenkirchen zu renovieren. Sie hatte es von ihren Eltern übernommen und gekauft, um daraus eine gemütliche Wohnstatt für sie und ihre Frau zu schaffen.

Doch lediglich zwei Prozent der vorgenommenen Renovierungsarbeiten konnten von den beiden tüchtigen Schrotthändlerinnen erledigt werden – das Gästebad ist ihr ganzer Stolz, während in den anderen Räumen die Wände unverputzt bleiben, die Böden sind marode und auch die Küche ist zum Albtraum geworden. Die Heizung ihres Eigenheims wird mit einer Vielzahl von Teelichtern notdürftig gewährleistet. Tine Wittler sieht sofort, was hier zu tun ist.

Das Schreckenshaus der Schrotthändlerinnen verwandelt sich zum bewohnbaren Eigenheim auf RTL

Mit ihrem Team rückt die Wohnexpertin an, um dem Haus eine zweite Chance zu geben. Aus der Renovierung wird schnell eine Sanierung, denn eigentlich hilft nur noch das Haus beinahe zu entkernen und neu aufzubauen, damit Ute und Sabine Stimmer, ihre Katze Mimmi, ihr Hund Balou und das Kaninchen Wuschelline sich wieder wohl fühlen können.

Der „Einsatz in vier Wänden: Das Schreckenshaus der Schrotthändlerinnen“ wird als neue Spezial-Ausgabe der Wohn-Doku auf RTL am 12. Juni 2013 um 20:15 Uhr gesendet.

Bild: (c) RTL / Axel Kirchhof

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Einsatz in vier Wänden: Das Schreckenshaus der Schrotthändlerinnen auf RTL

Zu diesem Beitrag gibt es 4 Kommentare.

von Sibylle Müller am 13. Juni 2013 - 01:37 Uhr

Ich halte es für absolut unangebracht, solche Leute zu unterstüezen, die ihre Situation durch Faulheit (absolutes Verdrecken ihrer Wohnung) herbeigeführt haben!!!! Es gibt sicherlich viele andre Personen, die es verdient hätten, in der Form unterstützt zu werden, wie es die 2 Schrott-Damen erahren haben. Eine Schande!!!!!!

von Claudi am 13. Juni 2013 - 11:31 Uhr

Erdkunde 6 – setzen!
Seit wann ist Gelsenkirchen im Rheinland?

von Claudi am 13. Juni 2013 - 11:37 Uhr

Allerdings muss ich Frau Müller recht geben:
Nach eigenen Aussagen von Sabine Stimme haben sie in guten Zeiten 4-5.000 Euro im Monat verdient. Da hätte man schon mal mit Instandsetzungen anfangen können. Ab und zu mal Gardinen waschen, den Putzlappen schwingen, den Hund aus dem Bett und den Polstern schicken; soll heißen einfach mal aufräumen und putzen und schon sieht es nicht mehr so unleidlich aus.
Im Übrigen stelle ich mir die Frage ob ich das nur so empfunden habe oder andere Zuschauer auch: Die Damen Stimmer machten nicht wirklich einen glücklichen Eindruck über die neue Wohnung; zu viel Krimskrams zum Sauberhalten?

von Gudrun am 14. Juni 2013 - 16:16 Uhr

Ich bin der gleichen Meinung wie Claudia – ich kenne ein junges Ehepaar mit 2 kleinen Kindern, die hätten es verdient, dass man mal hilft. Beide arbeiten und haben ein altes Haus gekauft, sie haben sogar das Dach selbst neu gedeckt, leider sind Fehler passiert und jetzt muss vielleicht alles wieder runter, leider ist dafür kein Geld da. Und so geht es gerade weiter …. Hier würde Hilfe sehr gut tun und würde auch richtig geschätzt werden. Die Leute wären glücklich über so viel Hilfe.

Hinterlasse eine Meinung zu: Einsatz in vier Wänden: Das Schreckenshaus der Schrotthändlerinnen auf RTL

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!