Konzert der Toten Hosen in München: Der Krach der Republik in der Olympiahalle

11. Juni 2013 - 09:10 - keine Kommentare

Die Toten Hosen haben auch nach ihrem 30-jährigen Band-Jubiläum noch nicht genug und führen ihre „Der Krach der Republik“ Tour 2013 fort. Am 11. Juni werden sie in der ausverkauften Olympiahalle in München alte Hits und Songs vom aktuellen Album präsentieren.

Die Toten Hosen kommen nach etwas mehr als einem halben Jahr zurück in die Olympiahalle in München. Ihre „Der Krach der Republik Tour“ wird auch im laufenden Jahr wieder zeigen, warum sie seit nunmehr über 30 Jahren eine der beiden bedeutsamsten Punk-Bands in Deutschland sind. Die gewohnte Mischung aus Sozialkritik, Feierlaune, Fußball und Seelsorge wird auch in der bayerischen Landeshauptstadt das Publikum in Ekstase versetzen.

Die Toten Hosen: Live in der Olympiahalle

Wenn die Hosen mit gewaltigen Bildschirmen bewaffnet, erstklassigem Soundsystem ausgestattet und wie immer die größten Hallen füllend unterwegs sind, hat das nur noch sehr bedingt mit Punk zu tun, doch das ehrliche Anliegen, mit ihren Songs und Texten für eine gute Party zu sorgen und vielleicht dabei auch den einen oder anderen Gedankenprozess bei den Fans auszulösen, vertreten Campino, Kuddel, Breiti, Andi und Vom Ritchie nach wie vor. Die Wohnzimmerkonzerte, mit denen die Düsseldorfer ausgesuchte Fans begeisterten, wirkten oftmals etwas authentischer – sie sind mittlerweile auf DVD erschienen – doch haben sich die Stadien- und Hallenauftritte der Toten Hosen zu Recht in die erste Riege der Konzert-Highlights im Jahr gespielt.

Dabei kann man sicher sein, dass die „Der Krach der Republik Tour“ auch 2013 wieder Klassiker wie „Auswärtsspiel“, „Bonnie & Clyde“, „Pushed Again“, „Liebeslied“, „Steh auf, wenn du am Boden bist“, „Hier kommt Alex“, „Wünsch DIR was“ oder „Zehn kleine Jägermeister“ präsentieren wird, während auch die Songs des aktuellen Albums „Ballast der Republik“ nicht zu kurz kommen werden, wie etwa „Altes Fieber“, „Europa“, „Draußen vor der Tür“, „Vogelfrei“, „Schade, wie kann das passieren?“, „Das ist der Moment“ oder „Tage wie diese“.

Der Krach der Republik 2013: Punkrock in München

Die Toten Hosen werden „Der Krach der Republik“ am 11. Juni 2013 in der Münchner Olympiahalle zusammen mit „La Vela Puerca“ als Support spielen. Das Konzert ist restlos ausverkauft und die Band weist auf ihrer Webseite darauf hin, nur über offizielle Stellen Tickets zu beziehen, um nicht auf Schwarzhändler oder Fälscher hereinzufallen. Fans, die die begehrten Eintrittskarten zu einem Konzert von einer der beliebtesten deutschen Bands erstanden haben, können sich auf zweieinhalb Stunden gepflegten Rock freuen.

Bild:Campino – Frontmann der Toten Hosen von ausnahmezustand, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Konzert der Toten Hosen in München: Der Krach der Republik in der Olympiahalle

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!