Hochwasseralarm – Der Kampf gegen die Flut: Brennpunkt in der ARD

3. Juni 2013 - 19:14 - keine Kommentare

Die ARD wird im „Brennpunkt: Hochwasseralarm – Der Kampf gegen die Flut“ über die aktuellen Ereignisse im Süden, Westen und Osten Deutschlands berichten: Nach anhaltenden Regenfällen könnten die Pegelstände der über ihre Ufer getretenen Flüsse mehr als 12 Meter erreichen.

Katastrophenalarm in Südwestsachsen, Überschwemmungen in Bayern: Für Leipzig, Zwickau und Chemnitz wurde die Alarmstufe 4 ausgegeben. Der Neckar in Tübingen als auch die Donau bei Passau sind über ihre Ufer getreten. Auch nach drei Tagen ist kein Ende des Hochwassers in Sicht. In der ARD wird es im Zuge der Sondersendung „Brennpunkt: Hochwasseralarm – Der Kampf gegen die Flut“ eine Aktualisierung der dramatischen Ereignisse in den Hochwassergebieten geben.

Sondersendung in der ARD: Brennpunkt Hochwasseralarm

Die Pegelstände sind in ganz Deutschland erhöht, in etlichen Regionen wird Hochwasser gemeldet: Zwischen Frankfurt am Main, Nürnberg und Stuttgart, zwischen Kelheimwinzer, Vilshofen, Passau und der Dandlbachmündung, zwischen Hannover und Bremen und in den Umkreisen von Leipzig und Dresden wurden Wasserstände von fast sechs bis über 12 Meter ermittelt. Als Dreiflüssestadt ist Passau besonders stark betroffen: Der Inn und die Donau haben die Altstadt überflutet, die Hilfe der Bundeswehr wurde angefordert. Nach der Zusicherung durch Bundeskanzlerin Merkel bereiten die Landeskommandos in Erfurt, Dresden und München in Koordination mit dem Kommando Territoriale Aufgaben in Berlin ihre Hilfseinsätze nun vor.

Der Dauerregen führte auch zu einem Anschwellen der Mulde bei Zwickau, weshalb ein Ortsteil evakuiert wurde. In Sachsen-Anhalt steigen ebenfalls die Flüsse an, in Baden-Württemberg wurden 3.000 Einsätze von Hilfskräften gemeldet. Die Regenfälle sollen in manchen Regionen ab Montag abklingen.

Der Kampf gegen die Flut: Aktuelle Nachrichten zu Überschwemmungen

Auch in Österreich, der Schweiz und in Tschechien wurde Hochwasseralarm ausgelöst: Der Donau-Pegel in Grein, Bezirk Perg im Machland, könnte einen Höchststand von 14,8 Metern erreichen, die Suche nach Vermissten dauert an. In Österreich starb ein Mensch, in Tschechien zwei, nachdem ein Wochenendhaus durch den aufgeweichten Boden einstürzte. In Prag rechnet man mit einer Überflutung der Altstadt. Inn, Moldau und Donau schwellen weiter an, in der Schweiz und in Österreich wurden mehrere hundert Personen evakuiert, während Hangrutsche Straßen unbefahrbar machten.

Der für heute eingeplante erste Teil der Dokumentations-Reihe „Erlebnis Erde: Die Donau“ wird in der ARD entfallen. Stattdessen läuft die „Brennpunkt“-Sonderausgabe „Hochwasseralarm – Der Kampf gegen die Flut“ von 20.15 Uhr bis 21 Uhr.

Bild:Hochwasser von Photura, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
Tags: ,
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Hochwasseralarm – Der Kampf gegen die Flut: Brennpunkt in der ARD

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!