Come Together Cup in Köln 2013: Benefiz-Fußballtournier mit Prominenz

30. Mai 2013 - 08:25 - keine Kommentare

Am Donnerstag, den 30. Mai 2013, Fronleichnam, treffen sich wieder Amateurfußballer zum „Come Together Cup“ in Köln, um sich beim traditionellen Benefiz-Tournier gegen Homophobie im Fußball zu engagieren. Neben 1.000 Spielern, 60 Teams und Promi-Kicken wird auch wieder ein Showprogramm geboten.

Zum neunzehnten Mal werden die Vorwiesen des RheinEnergie Stadions in Köln zum Austragungsort des „Come Together Cup“: 30 Männer-Mannschaften und 30 Frauen-Teams aus homo- und heterosexuellen SpielerInnen werden gegeneinander antreten, um die Toleranz und Akzeptanz im Fußball zu fördern. Auf 12 Fußballplätzen werden sie nicht nur alles geben, sondern auch zur Unterstützung eines guten Zwecks kicken – bis zu 20.000 Zuschauer werden erwartet. Wie immer werden auch die Polizei Köln und das „Cream Team Collogne“ dabei sein, mit denen das Fußball-Event im Jahr 1994 startete.

Come Together Cup: Benefiz-Fußballtournier in Köln

Ab 8.30 Uhr beginnen die 150 geplanten Spiele und auch das Rahmenprogramm, bei dem es einen Biergarten und ein Café geben wird, Hüpfburgen für Kinder, Kicker und ein Fußball- und Basketball-Parcours und etliche Preisverleihungen (die Fun-Pokale, der 4. Fair Play Preis und die Siegerehrung des Turniers). Ab 19.30 Uhr beginnt dann das Showprogramm, während dessen Kasalla, Pete the Beat, La Cage Aux Folles, Pink Poms, die Zeughaus24-Dancer, ABBA pur und eine Special-Guest-Band auftreten. Ab 22 Uhr wird dann die CTC-SunsetParty auf der Playa in Cologne beginnen.

Zuvor findet aber um 16 Uhr der NetCologne Promi-Spaßkick 2013 statt: Während 1. FC Köln Stadionsprecher Michael Trippel hier seines Amtes waltet, werden unter anderen die Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes, Kai Engel von den Brings, Dominik Schönenborn (Cat Ballou), Thomas Aydintan (BASTA) und verschiedene Dreigestirn-Prinzen gegen Klaus Nierhoff aus der „Lindenstraße“, Lutz Marquardt aus „Verbotene Liebe“, der Grüner-Landtagsabgeordnete Arndt Klocke und angesagte DJs und DJanes in den Formationen „Latente Talente“ und „Homogene Ballkultur“ sich auf dem Rasen treffen. In weiteren Spielen kann man nach Promis wie Johann König, Giovanni Zarella, Knacki Deuser, Linus und Elton Ausschau halten.

Prominenz und Showprogramm beim CTC 2013

Der „Come Together Cup“ in Köln verspricht auch 2013 wieder Spaß, Stimmung, spannende Spiele und soziales Engagement: Mit den Erlösen des Benefiz-Tourniers wird das „Sozialwerk für Lesben und Schwule e.V.“ unterstützt, das Beratungszentrum „Rubicon“ der „anyway e.V.“.

Am 30. Mai 2013 treffen sich die AmateurfußballerInnen, ihre Fans und Unterstützer auf den Vorwiesen am RheinEnergie Stadion Köln.

Bild: RheinEnergie Stadion von Tomas Caspers, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Come Together Cup in Köln 2013: Benefiz-Fußballtournier mit Prominenz

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!