Big Brother: Hedia muss gehen

24. Mai 2011 - 17:59 - keine Kommentare

Gestern Abend fand die erste Entscheidungsschow bei Big Brother statt – Hedia (22) musste als erstes gehen.

Genauso umstritten wie das BB-Format selber, sind selbstverständlich auch in dieser Staffel wieder einmal die Bewohner. Mit Hedia wurde eine junge Frau von den Zuschauern ausgewählt, die mit Passion und Durchsetzungsvermögen in den letzten Tagen aufgefallen ist. Auch bei den Spielen am Abend machte sie klar, dass sie nicht einfach kampflos aufgibt.

Gewohntes, das begeistert

Wie man es gewohnt ist, moderierte Aleks Bechtel die erste Sendung mit Professionalität und Spaß an der Sache – und das, obwohl es sich hierbei mittlerweile schon um die 11. Big Brother Staffel handelt. Selbst die Zuschauerquoten bleiben konstant und bestätigen dieses TV-Format. Noch immer siegt der Voyeurismus der Massen, noch immer haben die Zuschauer Spaß daran, wie sich Menschen unter extremen Verhältnissen verhalten beziehungsweise anpassen. Die Anfänge dieser Show sind besonders spannend, da man schon jetzt versucht herauszufinden, wo es in Zukunft Liebesglück, Zickenstreit und herzzerreißende Freundschaften geben wird.

Das Phänomen Big Brother

Ein Spiegel des Lebens? Wohl kaum kann man Big Brother diesen Titel geben, da die Produzenten schon bei der Auswahl der Kandidaten darauf achten, was Zuschauer von einer Sendung wie Big Brother fordern. Hedia war offensichtlich eine derjenigen, die im Vergleich mit den anderen Persönlichkeiten des Hauses, den Kürzeren gezogen hat. Wie es für die junge Big Brother Bewohnerin jetzt nach ihrem Ausstieg weitergeht, wissen wir noch nicht.

Und um ehrlich zu sein – wir können aufgrund von Erfahrungswerten sicher davon ausgehen, dass ihre Zukunft nicht gerade positiv von ihrem Auftritt bei BB beeinflusst wird.

 
Tags: ,
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Big Brother: Hedia muss gehen

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!