DSDS Boykott: Pietro Lombardi in der “Lindenstraße”

24. Mai 2011 - 10:06 - keine Kommentare

Pietro Lombardi (18) singt seinen Sieger-Song in der Lindenstraße, ohne je den Drehort besucht zu haben. Wie das geht? Die Macher der Serie ließen “Call My Name” als musikalische Untermalung einer Szene spielen – im Radio.

Es überrascht nicht nur den DSDS-Sieger Pietro – nach den Boykott-Vorwürfen an die öffentlich-rechtlichen Sender, wurde Pietros Sieger-Song nun ausgerechnet ins Drehbuch der “Lindenstraße” aufgenommen. Damit wurde dem selbsternannten Pop-Titan Dieter Bohlen (57) eindeutig der Wind aus den Segeln genommen. Bohlen hatte sich kürzlich noch entrüstet an die BILD gewandt und behauptet: “Für mich sieht ein öffentlich-rechtlicher Auftrag anders aus. Wir könnten 500 Jahre auf Nummer 1 sein, die ARD würde uns trotzdem nicht spielen. Das empfinde ich über alle Maßen als unfair.”

Marktforscher von “Nielsen Music Control” hatten kurz nach dem DSDS-Finale analysiert, dass die öffentlich-rechtlichen Sender den Bohlen-Song “Call My Name” von Pietro Lombardi weitgehend ignorierten. Pietro-Fans zeigten sich verärgert, obgleich es die heutige Technik jedem Menschen recht einfach macht, einen Radiosender bei Nichtgefallen zu wechseln.

Dennoch: Offenbar wollten die öffentlich-rechtlichen Verantwortlichen keinen falschen Verdacht aufkommen lassen und so übernahmen die Macher der “Lindenstraße” kurzerhand die Aufgabe, “Call My Name” in einer typischen Szene der Serie der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dabei zerstreuten sie den Verdacht der Ignoranz eines derart wichtigen Meisterstücks gleich doppelt. Sie ließen den Song während der Kult-Serie im Radio laufen – ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Ein Sprecher der Lindenstraße erklärt die unerwartete Würdigung des DSDS Sieger-Songs wie folgt: “Seit ihrem Start versucht die ‘Lindenstraße’ deutschen Alltag wiederzuspiegeln. Dazu gehört, dass – wie in der aktuellen Folge vom Sonntag – Bewohner Radio hören und dort u.a. das Lied ‘Call My Name’ ertönt.”

Wenn die öffentlich-rechtlichen Sender einsichtig bleiben, könnte man Pietros Song in Zukunft deutlich öfter hören – vielleicht sogar noch einmal in einer beliebten Vorabend-Serie. Das wäre doch mal ein Erfolg, oder?

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: DSDS Boykott: Pietro Lombardi in der “Lindenstraße”

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!