Eintracht Braunschweig: Jan Hochscheidt von Erzgebirge Aue soll kommen

21. Mai 2013 - 07:33 - keine Kommentare

Eintracht Braunschweig stellt die Weichen für die kommende Saison. Nach dem fünf Spieler verabschiedet wurden, möchte man Jan Hochscheidt von Erzgebirge Aue verpflichten. Der 25jährige besitzt eine Ausstiegsklausel und soll bereits zu ersten Gesprächen in Niedersachsen gewesen sein.

Gestern wurde noch einmal kräftig gefeiert. Rund 30.000 Fans haben gemeinsam mit der Mannschaft den Aufstieg in die Bundesliga auf dem Schlossplatz bejubelt. Schon Tag zuvor waren die Emotionen an der Tagesordnung gewesen, als man fünf Spieler aus dem aktuellen Kader verbschiedet hat, die aufgrund einer fehlenden Perspektive den Weg in das Oberhaus nicht mehr mitgehen werden.

Eintracht Braunschweig: Jan Hochscheidt von Erzgebirge Aue soll kommen

Dafür nimmt der Kader für die kommende Spielzeit immer mehr Konturen an. Zunächst hatten Damir Vrancic und Benjamin Kessel ihre Verträge in Braunschweig verlängert und mit Matthias Henn soll bald ein weiterer Akteur folgen. Der 28jährige, von zwei Kreuzbandrissen gebeutelt, soll noch ein Jahr bei der Eintracht bleiben.

In Sachen Neuzugänge verhandelt man derzeit mit Jan Hochscheidt von Erzgebirge Aue. Der 25jährige mit zehn Toren und acht Vorlagen der Topscorer seiner Mannschaft soll das Mittelfeld verstärken und seine offensiven Qualitäten in der Bundesliga einbringen. Dank einer Ausstiegsklausel können die Braunschweiger bereits in diesem Sommer zuschlagen – erste Gespräche sollen bereits erfolgt sein.

Ganz allein ist man allerdings nicht mit dem Interesse, denn auch der FC Augsburg hat ein Auge auf Hochscheidt geworfen, dieser soll aber zur Eintracht tendieren.

Bild: Eintracht Braunschweig von ceris42, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Eintracht Braunschweig: Jan Hochscheidt von Erzgebirge Aue soll kommen

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!