Ergebnis vom Eurovision Song Contest 2013: Deutschland mit Cascada enttäuscht

19. Mai 2013 - 00:57 - 5 Kommentare

Aus deutscher Sicht waren die Ergebnisse beim Eurovision Song Contest 2013, dessen Wiederholung nur als Stream zu sehen ist, eine bittere Enttäuschung. Gewonnen hat am Ende die Favortin Emmelie de Forest aus Dänemark mit ihren Song “Only Teardrops”, während Deutschland sich mit einem 21. Platz zufrieden geben musste.

Mit dem Ausgang beim 58. Eurovision Song Contest in der südschwedischen Stadt Malmö hatte Deutschland am Ende überhaupt nichts zu tun. Sicherlich war den meisten Fans im Vorfeld klar gewesen, dass die Popgruppe Cascada den größten europäischen Gesangswettbewerb nicht für sich entscheiden kann, aber dass man einen so bitteren Abend erleben muss, damit hatten die wenigsten gerechnet. Am Ende lam Cascada gerade einmal auf 18 Punkte und landete auf einem enttäuschenden 21. Rang. Die Punkte für Deutschland kamen aus Albanien (3), Spanien (3), Österreich (6), Israel (5) und der Schweiz (1).

Dänemark mit Emmelie de Forest wird Favoritenrolle gerecht

Bereits im Vorfeld wurde Emmelie de Forest aus Dänemark als die große Favoritin beim Eurovision Song Contest 2013 und sie konnte alle in sie gesetzten Erwartungen erfüllen. Lange Zeit musste sie sich der Konkurrenz aus Aserbaidschan und der Ukraine erwehren, aber in der zweiten Hälfte der Abstimmung zog dann die 20jährige Dänin mit ihrem Titel “Only Teardrops” unwiderstehlich davon. Schließlich wurden es am Ende 281 Punkte für den Sieg von Emmelie de Forest. Auf Platz 2 kam Aserbaidschan etwas überraschend mit Farid Mammadov, den eigentlich niemand auf dem Zettel hatte, der aber die beeindruckende Bilanz des Landes weiter fortsetzt. Die Ukraine mit Zlata Ognevich hatten schon ein paar mehr Experten auf der Rechnung.

Auf den weiteren Plätzen folgten Margaret Berger aus Norwegen, Dina Garipova aus Russland und Koza Mostra & Agathonas Iakovidis aus Griechenland. Abgeschlagen auf dem letzten Rang landete das Traditionsland beim Eurovision Song Contest Irland.

Eine Wiederholung des ESC gibt es nur in der Nacht in der ARD sowie als Stream in der ARD-Mediathek.

Ergebnis vom Eurovision Song Contest 2013: Deutschland mit Cascada enttäuscht, 3.4 out of 5 based on 5 ratings
 
VN:F [1.9.18_1163]
3.4 / 5.0 - 5 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Ergebnis vom Eurovision Song Contest 2013: Deutschland mit Cascada enttäuscht

Zu diesem Beitrag gibt es 5 Kommentare.

von Palm59 am 19. Mai 2013 - 07:56 Uhr

Wieso Enttäuschung? Besser hätte die Platzierungen nicht ausfallen können. Mit 21 ist sie nochmal gut weggekommen.

von Linus Medinite am 19. Mai 2013 - 12:48 Uhr

Nach Ära Lena und Roman Lob ist wieder Alltag bei den deutschen ESC-Beiträgen eingekehrt. Mit dumper Kirmesdisco ala Siegel, noch dazu ein billiger Abklascht desVorjahressiegersongs, welcher auch nicht überzeugte (das können die Schweden viel besser) ist Cascada von einem ohnehin nicht anspruchsvollem Publikum zu Recht abgestraft worden. Beim nationalen Vorentscheid gab es 11 bessere Beiträge, die aber von der Jury missverstanden wurden. Dann lassen wir doch besser wieder einen Stefan Raab ans Ruder, welcher in der Lage zu sein scheint, auch den anspruchslosesten Veranstaltungen Niveau einzuhauchen.

von Billi am 19. Mai 2013 - 13:43 Uhr

Wer sich so was anschaut, ist selber schuld!

von Lisa am 19. Mai 2013 - 14:39 Uhr

@Palm59: Stimmt. Es gab im Nominierungsverfahren gute Songs und gute Sängerinnen, die eine deutlich bessere Wertung für Deutschland erzielt hätten. Aber wenn am Ende nicht die beste gewählt wird, muss man eben das Urteil des restlichen Europa ertragen. Für den ESC genügt es nun mal nicht, sich hinzustellen und irgendeinen belanglosen Diskofox zu trällern. Emmelie aus DK kann singen, sieht gut aus, ist sexy und hatte nicht zuletzt ein fetziges Lied – Lena lässt grüßen: So siegt man nach wie vor beim ESC.

von florian37 am 19. Mai 2013 - 17:05 Uhr

Nathalie, you gave us a wonderful show ! Other western european countries (UK, Spain, France, Irland,…) have a bad ranking too….So don’t worry ! There was a lot of political votes, notably because of the economic situation and the Germany’s awkward position. Greetings from France. We love U !

Hinterlasse eine Meinung zu: Ergebnis vom Eurovision Song Contest 2013: Deutschland mit Cascada enttäuscht

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!