Bonnie Tyler für Großbritannien beim ESC 2013

18. Mai 2013 - 21:10 - keine Kommentare

Großbritannien überrascht beim Eurovision Song Contest 2013 mit seiner Nominierung von niemand geringerem als Rocklegende Bonnie Tyler für den Sängerwettstreit in Malmö, Schweden. Mit „Believe In Me“ stellt sich die 61-jährige dem europäischen Votum mit einer rockigen Ballade.

Es wird spannend für die Zuschauer vom Eurovision Song Contest 2013 werden, wenn die Engländer mit schwerem Geschütz gegen all die Casting Show Gewinner auffahren: Während die meisten der teilnehmenden Länder junge und außerhalb ihrer eigenen Musikszenen eher unbekannte Interpreten ins Rennen schicken, hat man sich bei der BBC, die für Großbritannien den ESC ausstattet, entschieden, mit Bonnie Tyler und ihrer seit Jahrzehnten bekannten Reibeisenstimme anzutreten – eine Entscheidung, die entweder brillant ist, oder grandios nach hinten losgeht.

Eurovision Song Contest: Bonnie Tyler rockt für Großbritannien

Bonnie Tylers markante Stimme klingt für „Believe In Me“ ein wenig sanfter, doch die 61-jährige Sängerin hat nichts von ihrer Ausstrahlung eingebüßt: Es mag etwas stiller um sie geworden sein, doch noch immer vermittelt sie die nötigen Emotionen für die kraftvolle Ballade. Sie hat in den vergangenen Jahrzehnten mit Größen im englischen Pop-Geschäft wie Jim Steinman, Mike Oldfield und Mike Batt gearbeitet und daran ändert sich auch zum ESC 2013 nichts: Ihr Song für Malmö wurde von Desmond Child geschrieben, der für Aerosmith, Kiss, Robbie Williams und viele andere produzierte.

Die Sängerin sagte über ihre Nominierung, sie fühle sich geehrt und erfreut, für ihr Land antreten zu dürfen. Schon im letzten Jahr versuchte sich Großbritannien mit dem Bekanntheitsbonus ihres Kandidaten beim Grand Prix zu punkten, doch Engelbert Humperdinck konnte nicht das richtige Publikum ansprechen, das für ihn hätte wählen sollen und so musste er mit dem vorletzten Platz vorlieb nehmen.

BBC tritt mit Rocklegende zum ESC 2013 an

Bonnie Tyler selbst braucht sich dabei allerdings nicht zu fürchten: Selbst, wenn sie nicht gewinnen oder auf die vorderen Plätze gelangen sollte, kann sie sich durch ihren Grand Prix Auftritt wieder zurück ins öffentliche Bewusstsein singen – und das auf internationaler Ebene. Da sie vor kurzem ein neues Album aufgenommen hat und wieder regelmäßig auf der Bühne steht, kann sie eigentlich nur gewinnen, wenn sie beim Eurovision Song Contest 2013 im Finale am 18. Mai 213 in der Malmö Arena für Großbritannien antritt.

Bild: Bonnie Tyler von bgarciagil, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Bonnie Tyler für Großbritannien beim ESC 2013

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!