Wahlen in Island 2013: Konservativer Bjarni Benediktsson vor einer Mehrheit

28. April 2013 - 08:48 - keine Kommentare

Die Politik in Island wird in den kommenden Jahren vermutlich wieder in eine andere Richtung gehen. Bei den aktuellen Parlamentswahl liegen die Mitte-Rechts-Parteien um den konservativen Bjarni Benediktsson vorne, während die Sozialdemokraten um Jóhanna Sigurdardóttir weit abgeschlagen sind. Ziel der Parteien um Benediktsson ist unter anderem der Stopp des EU-Beitritts.

Die Bankenkrise hat in Island ihre Spuren hinterlassen. Der Inselstaat hatte einen nie zuvor gekannten Kollaps erlitten, der sich tief in das Bewusstsein der Menschen verankert hat. Unmittelbar nach der Krise hatte man den seit mehr als 18 Jahren regierenden konservativen Parteien das Vertrauen entzogen und statt dessen die Sozialdemokraten an die Macht gewählt. Die Regierung um Jóhanna Sigurdardóttir hat auf den ersten Blick ein hervorragendes Krisenmanagement betrieben. Die Arbeitslosigkeit liegt unter fünf Prozent, Staatshaushalt ist fast wieder ausgeglichen und auch die Wirtschaft hat wieder deutlich an Schwung gewonnen, dennoch gingen diese Erfolge nach Meinung der Isländer deutlich zu Lasten der privaten Haushalte, die teilweise mit erheblichen Kreditschulden zu kämpfen haben.

Wahlen in Island 2013: Konservativer Bjarni Benediktsson einer Mehrheit

Deshalb werden die Sozialdemokraten nach den gestrigen Parlamentswahlen die Regierungsgeschäfte aus der Hand geben müssen. Laut dem Sender RUV werden sich die oppositionellen Konservativen zusammen mit der liberalen Fortschrittspartei die absolute Mehrheit sichern und eine kleine Wende einleiten. Die Parteien um den vermutlich neuen Regierungschef Bjarni Benediktsson streben unter anderem einen Stopp des EU-Beitritts an.

Die genauen Zahlen der Parlamentswahl 2013 in Island werden im Laufe des heutigen Sonntags erwartet.

Bild: Jóhanna Sigurdardóttir von Örlygur Hnefill, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Wahlen in Island 2013: Konservativer Bjarni Benediktsson vor einer Mehrheit

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!