The Wrestler auf Arte: Comeback-Film von Mickey Rourke

24. April 2013 - 19:14 - keine Kommentare

Arte zeigt mit „The Wrestler“ den Comeback-Film von Mickey Rourke: Im vielfach mit Preisen ausgezeichneten Drama von Darren Aronofsky blickt er als Randy „The Ram“ Robinson hinter die glamourösen Kulissen des beliebten Wrestling-Sports und hinter die Fassade des Ruhms.

„The Wrestler“ gehört zu den aufsehenerregendsten Filmen der letzten Jahre: Der alternde Wrestling-Star Randy „The Ram“ Robinson, eigentlich Robin Randzowski (Mickey Rourke) war einer der Show-Größen in den 1980ern, doch das Alter und sein Lebensstil haben ihn im Laufe der Jahre beruflich, körperlich und sozial auf der Strecke gelassen. Heute arbeitet er in einem Supermarkt und widmet sich am Wochenende dem Amateur-Catchen. Als er zum 20sten Jubiläum eines seiner großen Kämpfe noch einmal gegen seinen Ex-Erzfeind, dem „Ayatollah“, in den Ring steigen soll, davor jedoch einen Herzinfarkt erleidet, beschließt er sein Leben zu ändern.

The Wrestler: Mickey Rourkes Comeback

Mit der Hilfe der Stripperin „Cassidy“ (Marisa Tomei) will er sich mit seiner Tochter Stephanie (Evan Rachel Wood) versöhnen, die er seit Jahren nicht gesehen hat. Doch der Wrestling-Sport zieht ihn nach wie vor an und er entscheidet sich, doch noch einmal zu kämpfen, selbst wenn es ihn das Leben kosten sollte.

Mit „The Wrestler“ konnte Mickey Rourke sein Comeback feiern: Wie seine Figur in dem Sport-Drama hatte auch er seine Glanzzeiten in den 80ern und setzte sein Talent für ein ausschweifendes Leben aufs Spiel, bis er in der Versenkung verschwand. Erst in den vergangenen Jahren wurde der Schauspieler, der sich mit „9 ½ Wochen“ und „Barfly“ zu einem der begehrtesten Darsteller Hollywoods machte, durch Starallüren jedoch seine Möglichkeiten einschränkte und durch Boxkämpfe sein Gesicht zerstörte, wieder verstärkt von ihm wohlgesonnenen Regisseuren, vornehmlich Robert Rodriguez (in „Irgendwo in Mexiko“ und „Sin City“) und Tony Scott (in „Man on Fire“ und „Domino“), eingesetzt wurde. Der Wrestling-Film hat ihm nicht nur eine Oscar-Nominierung eingebracht, sondern konnte seine Karriere neu entfachen, beispielsweise mit „Expendables“ und „Iron Man 2“.

Beeindruckendes Sport-Drama von Darren Aronofsky auf Arte

„The Wrestler“ wurde mit 32 Preisen, darunter den Golden Globes und den BAFTA Film Awards, ausgezeichnet und 63 Mal nominiert, unter anderem zweimal für den Oscar. Mickey Rourke selbst erhielt für seine Rolle als Randy „The Ram“ Robinson 19 der Auszeichnungen. Arte zeigt das eindrucksvolle, oftmals beinahe dokumentarische Werk von Regisseur Darren Aronofsky aus dem Jahr 2008 am 24. April 2013 um 20.15 Uhr.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: The Wrestler auf Arte: Comeback-Film von Mickey Rourke

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!