Wieder „good friends“? – Rihanna nimmt Chris Brown zum Twitter-Freund

17. Mai 2011 - 09:15 - 6 Kommentare

Die Meldung ging durch das amerikanischen Fernsehen und schien am Ende selbst Superstar Rihanna einfach nur noch zu nerven. Sie hat ihren Ex-Boyfriend Chris Brown wieder bei Twitter als Freund geaddet und alle Welt fragt sich: Warum nur?

Schließlich war der vor nicht allzu langer Zeit sehr böse zu der Sängerin und verprügelte sie, woraufhin die sich trennte und ihn anzeigte. Resultat: Der Chris wurde verurteilt und bekam eine einstweilige Verfügung, wonach er sich der Rihanna nicht mehr nähern durfte. Seit diesem Jahr wurde die allerdings großzügig gelockert.

Warum die Künstlerin nun allerdings keine Angst mehr vor ihm hat und sogar einen Schritt auf ihren Ex zugeht, dass verstehen wir nicht. Die 22-Jährige sieht darin allerdings nichts Schlimmes und kontert auf die Frage eines Moderators von TMZ: „Es ist doch nur Twitter. Wie stehe nicht vor dem Altar. Macht euch mal nicht ins Hemd.“

Vielleicht wird sie ihn ja bei 383 Followern sowieso gar nicht bemerken. Freunde und Familie von Rihanna sind natürlich trotzdem besorgt, dass die beiden doch wieder zusammenfinden und hätten es wohl lieber gesehen, wenn die Sängerin und ihr Musiker-Ex auch weiterhin nicht einmal Twitter-Freunde geblieben wären. Was haltet ihr von der Aktion?

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Wieder „good friends“? – Rihanna nimmt Chris Brown zum Twitter-Freund

Zu diesem Beitrag gibt es 6 Kommentare.

von breezy lover am 17. Mai 2011 - 15:48 Uhr

Also ich habe nichts dagegen ,weil ich liebe chris einfach nur !!!!!!!!!
Er hat sich geändert da in ich mir sicher und einen menschen machen außerdem 3 dinge aus : 1. er muss fehler machen können 2. er muss fehler verzeien können und 3. er muss mit fehlern leben können ALSO LASST CHRIS DOCH ENDLICH INRUHE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

von hhhhhh am 17. Mai 2011 - 15:49 Uhr

hi hi hi

von hhhhhh am 17. Mai 2011 - 15:50 Uhr

also ich liebe chris

von Martin am 17. Mai 2011 - 19:55 Uhr

Em ich habe selber Twitter und bin alle Nachrichten die sie geschrieben hat bis Januar durchgegangen und einen Chris hat sie da nicht angeschrieben. Außerdem hat sie ewig kein Interview gemacht, wann soll sie das mit dem nicht ins Hemd machen gesagt haben auf Twitter find ich das auch nicht. Wo habt ihr den Scheiß her?

von Katrin am 17. Mai 2011 - 19:57 Uhr

Da steht doch nirgends twitter, sondern TMZ… les doch mal richtig. Wenn das jedenfalls so ist dann ist die schon schön blöd muss ich sagen

von Martin am 17. Mai 2011 - 20:14 Uhr

Sie soll ihn bei Twitter aufgenommen haben und er habe ihr Nachrichten gesendet. Das steht da und das stimmt nicht ich kann sowas nicht auf twitter finden und das Interview auf TMZ auch nicht. Das waren bestimmt wieder so Freunde die sie wahrscheinlich selber nicht kennt. Ich mag ihn nicht ich mochte ihn früher schon nicht. Erfolg hat er nicht so wirkich in Deutschland grad mal 2 Top 10 Hits in mehr als 5 Jahren da ist ja Sarah Conner erfolgreicher. Sein Film schaute in Deutschland und Europa eh keiner an. Abgesehen davon verkaufte sich seine neues Album in 7 Wochen etwas mehr als 400 000 mal und ist auf 14 der Worldcharts mit gerade mal 40 tausend ich meine der erreicht nicht einmal ne Million obwohl er doch so eine große Klappe hatte das er eine Million Alben in einer Woche verkaufe. Wenn man von ihm Lieder sucht finde ich so viele die er rausgebracht hat wie Green Hoppit oder No Bullshith oder Crawl und so weiter die keiner kennt oder gekauft hat, genau wie sein letztes Album Grafitti das verkaufte sich auch keine halbe Milli. Abgesehen davon interessiert sich keiner für ihn in Canada, Asien, Africa, Brasilien und Europa. Der meint mit einem Hit in 3 Jahren ist er der King. Der Zug ist längst abgefahren, jetzt ist er einfach einer nur nur noch in Clubs singt, auf keine Awardshow eingeladen wird und um in Australien in einer Halle zu singen auf Justins Bieber Tour mitgeht und so nem 16 Jährigen hinterher hächelt um sein Image etwas zu pushen. Doch wenn er so weiter macht und Frauen schlägt, Paparazzis schlägt und mit einer Geldzahlung gerade noch davon kommt, 16 Jährige Mädels anbaggert und aus dem Club fliegt oder wie vor kurzem Fensterscheiben einschlägt und Manager bedroht, dann bleibt er einfach nur ein gefallener Teenistar der nur noch aggressiv ist und eine Gefahr für andere dem möchte ich nicht begegnen da muss man ja aufpassen das der einem nicht gleich die Nase bricht. Selbst seine Mutter sagt das er aggressiv ist und sich helfen lassen sollt ich meine die muss das ja wissen als wo hat der sich denn geändert? Abgesehen davon hat er bei Twitter rassistische und schwulenfeindliche Äußerungen abgelassen der ist 22 und führt sich auf wie ein 16 möchtegern Gangster der Looser. Sollt mal erwachsen werden.

Hinterlasse eine Meinung zu: Wieder „good friends“? – Rihanna nimmt Chris Brown zum Twitter-Freund

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!