Wirtschaftsbarometer: Deutsche Manager optimistisch

22. April 2013 - 11:23 - keine Kommentare

Gemäß den „Capital Confidence Barometer“ der Wirtschaftsprüfer von Ernst & Young sieht die deutsche Wirtschaft die aktuelle Lage trotz Eurokrise gelassen und die Zukunft positiv. Die zuversichtlichen Antworten in der Befragung gehen von organischem Wachstum, steigendem Umsatz und mehr Arbeitsstellen aus.

Das Wirtschaftprüfungsunternehmen Ernst & Young hat zum achten Mal das „Capital Confidence Barometer“ vorbereitet, um die Perspektive der globalen Wirtschaft auf die momentane Situation auf dem internationalen, aber auch dem heimischen Markt zu überprüfen, und Zukunftsaussichten und Einschätzungen zusammen zu stellen. Hierfür wurden 1.600 Unternehmen befragt, von denen 94 aus Deutschland stammen: Gerade die hiesigen Wirtschaftskräfte sehen optimistisch in die Zukunft und haben ein leicht positiveres Bild von den kommenden Monaten, als die Befragung bei ihren internationalen Kollegen feststellen konnte.

Capital Confidence Barometer: Optimismus in der deutschen Wirtschaft

63 Prozent der befragten Manager deutscher Wirtschaftsunternehmen sehen gute Entwicklungen für die Weltwirtschaft im restlichen Jahr – diese Ansicht teilen 51 Prozent ihrer Mitstreiter auf der globalen Ebene. Für die Wirtschaftsentwicklung in Deutschland stehen 45 Prozent der 94 befragten Unternehmen mit Optimismus 6 Prozent gegenüber, die eine Abschwächung erwarten. Dies zeigt sich auch in den Zahlen bei Maßnahmen zur Kostensenkung: Nur noch jedes dritte Unternehmen muss sich vorrangig um das Sparen kümmern, bei der letzten Befragung war es noch jedes zweite.

Eine besonders positiv-optimistische Entwicklung soll sich auf dem Arbeitsmarkt ergeben: Laut den Angaben des „Capital Confidence Barometers“ haben nur noch sieben Prozent der Firmen vor, ihre Mitarbeiter gehen zu lassen, während 32 Prozent der Unternehmen neue Einstellungen planen.

Bei Fusionen und anderen Übernahmen halten sich die Konzerne allerdings zurück: Vor drei Jahren waren noch 54 Prozent interessiert an Transaktionen dieser Art, bei der letzten Befragung waren es nur noch 31 Prozent – nun sind es nur noch 19 Prozent, die sich vorgenommen haben, mit anderen Unternehmen zu fusionieren.

Konjunkturaufschwung trotz Eurokrise erwartet

Bei allem Optimismus haben die befragten Unternehmen im „Capital Confidence Barometer“ jedoch nicht die Eurokrise vergessen: Während die wirtschaftlichen Verbindung nach Übersee gut für sie laufen, bleiben sie doch skeptisch in Bezug auf die Entwicklung der Eurozone – zwei Drittel halten die anhaltende Krise auch für eine direkte Bedrohung ihrer Firma. Bei der Schuldenkrise der USA hingegen sind nur 10 Prozent in Besorgnis und 55 Prozent der deutschen Manager gehen von Umsatzsteigerungen 2013 aus.

Bild: Wirtschaftsaufschwung zeichnet sich ab von L2F1, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Wirtschaftsbarometer: Deutsche Manager optimistisch

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!