Boston Attentäter Dzhokhat Tsarnaev ist ansprechbar und wird verhört

22. April 2013 - 10:38 - keine Kommentare

Einer der beiden mutmaßlichen Attentäter des Boston Marathons, Dzhokhat Tsarnaev, ist nach seiner Verwundung bei einem Schusswechsel während seiner Festnahme im Krankenhaus aufgewacht. Der überlebende Verdächtige kann derzeit nur schriftlich kommunizieren, beantwortet Medienberichten zufolge aber bereits Fragen.

Bei der Jagd nach den beiden Attentätern des Bombenanschlags auf den Boston Marathon konnte der Aufenthaltsort der Verdächtigen ausfindig gemacht werden, beim Zugriff jedoch kam es zu einem Schusswechsel zwischen Tamerlan Tsarnaev, seinem Bruder Dzhokhat und der Polizei, bei dem ersterer getötet wurde. Sein 19-jähriger Bruder musste wegen einer schweren Verletzung a Bein und durch eine bislang ungeklärte Schusswunde in der Hals-Region in ein Krankenhaus eingeliefert werden – nun ist er aufgewacht und ist sporadisch ansprechbar. Seine Antworten können allerdings nur schriftlich erfolgen und es ist noch unklar, ob und wann er wieder sprechen kann.

Mutmaßlicher Attentäter Dzhokhat Tsarnaev ist im Krankenhaus erwacht

Commissioner Ed Davis von der Bostoner Polizei sagte, der Verdächtige sei noch nicht in der Lage, verhört zu werden. Er nahm auch an, die Brüder hätten weitere Anschläge geplant, wie aus der Ermittlungslage und der Fundstücke beim Polizei-Zugriff geschlossen würde. Die Einzelteile der selbstgebastelten Bomben seien in Boston gekauft worden, die Waffen, die sie bei der Verfolgung gegen die Polizisten verwendeten, würden aus einer unbekannten Quelle stammen, die derzeit noch ermittelt wird.

Bei dem Anschlag auf den Boston Marathon waren drei Menschen getötet und rund 170 weitere Personen verletzt worden. Die beiden aus Tschetschenien stammenden, mutmaßlichen Attentäter konnten durch Zeugenaussagen und Fotografien identifiziert werden. Laut Medienberichten waren sie bislang kaum aufgefallen, hatten sich vor allem sportlich versucht in den USA zu integrieren. Der ältere der Brüder, Tamerlan, habe sich in den letzten Jahren stärker dem Islam zugewandt, habe aber bis vor kurzem keine extremen Positionen vertreten, während das FBI vermutet, er habe seit 2010 eine Wandlung zum Radikalen durchlaufen.

Ermittlungen gegen Boston Marathon Attentäter schreiten voran

Sein jüngerer Bruder sei seit dem 11.09.2012 amerikanischer Staatsbürger gewesen. Durch diese Tatsache sei es laut den Behörden auch schwierig, gegen Dzhokhat Tsarnaev eine geeignete Anklage zu finden: Als terroristischer, feindlicher Kämpfer kann er durch die Staatsbürgerschaft nicht angeklagt werden, auch wenn etliche, vornehmlich konservative, Senatoren fordern, Kriegsrecht geltend zu machen.

Auch soll eine Sicherheits-Ausnahme gemacht werden: Unter den herrschenden Umständen sollen Aussagen von Dzhokhat Tsarnaev ohne die Verlesung der sogenannten „Miranda“-Rechte und ohne anwesenden Anwalt dennoch vor Gericht Gültigkeit haben. Die gesundheitliche Lage des mutmaßlichen Attentäters vom Bostoner Marathon macht jedoch die Befragung momentan so gut wie unmöglich, während die Ermittlungen weiterlaufen.

Bild: Boston Polizei von WEBN-TV, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Boston Attentäter Dzhokhat Tsarnaev ist ansprechbar und wird verhört

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!