Elton zockt auf Pro7: Gewinner Martin erhält 100.000 Euro

21. April 2013 - 09:16 - 18 Kommentare

Zum ersten Mal durfte Stefan Raabs langjähriger Praktikant selbst am gestrigen Abend antreten. Bei “Elton zockt” war von den Kandidaten jede Menge Einsatz und von den Zuchauern Geduld gefragt. Um 1.30 Uhr stand dann fest, dass Kandidat Martin mit 100.000 Euro nach Hause fahren darf.

Samstagabendshows gehören mittlerweile zum festen Bestandteil von Pro7. Insbesondere Stefan Raab hat mit seinen Erfindungen wie dem “TV Total Turmspringen”, der “Wok-WM” oder eben “Schlag den Raab” ganze Abende gefüllt. Da aber der Moderator nicht im Dauereinsatz sein kann, durfte sich am gestrigen Samstag sein “Praktikant” in “Elton zockt” versuchen. Natürlich waren dafür keine zwei Stunden Sendezeit vorgesehen, sondern ebenso wie die anderen Formate füllte auch dieses bis 1.30 Uhr das Sendeprogramm von Pro7.

Elton zockt auf Pro7: Gewinner Martin erhält 100.000 Euro

Das Konzept der Show ist relative einfach. Die Kandidaten, die am Ende der Show bis zu 100.000 Euro gewinnen können, müssen persönliche Dinge einsetzen, die sie im schlimmsten Fall alle verlieren können. Dies wäre vermutlich nicht ganz so schlimm, wenn diese Gegenstände bei “Elton zockt” nicht komplett zerstört werden würden.

Diese bittere Erfahrung musste auch Kandidat Martin machen, denn er hatte bereits seinen Rasenmäher, seinen Ehering und sogar seine Haare verzockt. Nur weil sich ein weiterer Herausforderer mit der Summe von 20.000 Euro zufrieden gab, erhielt Martin zum Ende der Show noch einmal seine große Chance und gewann wohlverdient 100.000 Euro.

“Elton zockt” ist ein neues Format, das durchaus unterhaltsam ist. Aber mit mehr als fünf Stunden Sendezeit einfach viel zu lang.

Bild: (c) Pro7

Elton zockt auf Pro7: Gewinner Martin erhält 100.000 Euro, 3.5 out of 5 based on 6 ratings
 
Tags: ,
VN:F [1.9.18_1163]
3.5 / 5.0 - 6 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Elton zockt auf Pro7: Gewinner Martin erhält 100.000 Euro

Zu diesem Beitrag gibt es 18 Kommentare.

von Dörfel am 21. April 2013 - 10:05 Uhr

was hat sich der Sender dabei gedacht, Sachen zu zerstören die manch Bedürftiger noch gut verwenden könnte?

von AntonSchiener am 21. April 2013 - 11:15 Uhr

Warum werden die Sachen vernichtet und nicht für einen guten Zweck gegeben

von hudechs am 21. April 2013 - 11:58 Uhr

naja…….so grottenschlecht war die sendung nicht..AAABER…..
die wertgegenstände zu zerstören ist sowas von idiotisch…hirnverbrannt…dümmlich…
spendet die sachen hilfsbedürftigen!!!!

von Tom am 21. April 2013 - 12:41 Uhr

Absoluter Schwachsinn die Sendung ! Zudem schläft einem bei Elton das Gesicht ein. Habe mir viel mehr erhofft von Raabs Zögling.

von Adenauer am 21. April 2013 - 13:05 Uhr

Pro 7 wird immer primitiver. Eine solche Sendung gehört schlichtweg verboten. Wie kann sich ein Moderator für solch einen Scheiss hergeben.

von Lutz Kotte am 21. April 2013 - 14:11 Uhr

Bin der gleichen Meinung,wie Schiener,Dörfel.Inhalt ,Spiele aber o.K..
Habe aber noch eine Frage,
Wo kann man ein solches E-Mobil mit Dach ,2 Sitzer ,mit Aufbau hinten bekommen? Durch meine Behinderrung kann ich nur ein solches Gerät
fahren.
Ach so,Elton war wie immer top! Aber warum war die erste vollbusige Dame
mit am Start? Gerne höre ich von Ihnen.
Mit freundlichen Gruß aus Naumburg LuKo

von col am 21. April 2013 - 14:19 Uhr

Pfui ,Pfui , Pfui
als alleinerziehende Mutter die jeden Penny 3x umdrehen muß,
meinem Sohn höchstens Schuhe für 20Euro kaufen kann und mir gebrauchte oder noch billigere nur leisten kann ,wäre froh gewesen ,eines der verschredderten Schuhe zu bekommen oder für den Geldwert des Bootes mal was anzuziehn kaufen was schön ist und nicht nützlich. . Aber die Welt ist nun mal nicht gerecht
Unterste Schublade Elton und Pro 7.
Pfui Elton ,Pfui Pro 7

von Büscher am 21. April 2013 - 15:17 Uhr

In dieser Sendung wurde bald mehr zerstört, als was die Kandidaten gewinnen können. Auch ein Auto in die Luft zu jagen, war doch völlig daneben. Da sind die zu weit gegangen. Auch hat nicht jeder gleich das Geld sich neue Sachen zu kaufen. Die Sendung ist zu lang und nicht zu empfehlen.

von anita tenidis am 21. April 2013 - 15:31 Uhr

Warum werden die Sachen nicht versteigert und der Erlös für einen guten Zweck gespendet. Es ist eine Schande so mit den guten Sachen umzugehen

von Schreiner am 21. April 2013 - 15:43 Uhr

Dümmer geht’s nicht ! Welchem kranken Hirn ist das eingefallen ?
Wenn jemand schon so deppert ist, persönliche Dinge zu riskeiren, finde ich es äußerst skandalös, sie dann zu zerstören. Dann verschenkt das Zeug wenigsten an Menschen, die es brauchen.

von Martin am 21. April 2013 - 16:07 Uhr

Nur kranke und unverantwortliche Hirne konnten auf so eine Sendung kommen.

Die Zockerleidenschaft wird hier gefördert.

Alle Achtung denen gegenüber, die sich zwar „einfangen“ ließen, aber dann doch aufhörten.

Der seelische Schaden wiegt wohl schlimmer, als der materielle. Hoffentlich findet diese Sendung keine Fortsetzung.

von HeinzHerbert am 21. April 2013 - 19:24 Uhr

Könnte mir vorstellen mehr Witz als Schiedsrichter in Deine Sendung zu bringen,ansonsten alles Guuuuuuuuut !!!!!!

von Wontka Tina am 21. April 2013 - 19:28 Uhr

Ich mußte ganz einfach abschalten. Wo bleibt da die Unterhaltung? Ich finde es sehr traurig, daß man Personen – des Geldes wegen – so unter psychischen Druck
setzt. Warum kann der Kandidat nicht selbst persönliche Dinge nennen, die er schweren Herzens entbehren müßte. Aber so bestimmt Herr Elton mit einer gewissen Schadenfreude, was er am wertvollsten hält. Und daß alles zerstört wird,
hat bei mir Herzschmerz ausgelöst, wenn man täglich das Elend und die Armut vieler Menschen in den Medien sieht. Liebe Kandidaten ! Laßt euch nicht eure liebsten und teuersten Wertgegenstände von einer so einfältigen Sendung nehmen! Für mich ist diese Art von Unterhaltungssendungnunten durch. Hier vergeht mir das Lachen.

von wisaje am 21. April 2013 - 20:35 Uhr

Sch… Sendung, habe abschalten müssen, da ich das SINNLOSE zerstören nicht mehr mit ansehen konnte. Das sich der sonst so sympathische Elton für so ein Sch… hingeben kann muss man nicht verstehen. Ich hoffe dass das die letzte Sendung war, oder mache es doch wie Robin Hood, nehm es den Reichen und gebe es den armen.

von Roland am 21. April 2013 - 22:27 Uhr

S e n d u n g w a r n u r p e i n l i c h – u n t e r s t e s N i v e u – hoffentlich die letzte.

von Verena Dietrich am 22. April 2013 - 03:48 Uhr

Die sendung mit elton ist ja nicht ohne…… gefällt mir “drück”……. sie ist spannend……. unterhaltsam und ich mag elton als fernsehpersönlichkeit ganz gut!….. aber bitte,bitte pro7 und wer da auch noch zuständig ist für diesen “unterhaltungs-samstag-füllenden-abend…. verbrennt diese sachen nicht!…. wir haben doch möglichkeiten diese “ans-herz-gewachsene” gegenstände zu verkaufen… bei Ebay oder anderen plattformen……. macht geld damit und spendet dieses für einen guten zweck!…… es gibt doch soooo viel elend in form von krankheiten die nicht erforscht sind…. hungernde kinder in europa……. viele, viele kinder wie erwachsene die nicht verstehen warum geld einfach so vor millionen menschen verbrannt wird…… bitte zeigt herz!!!!!. Die einschaltquoten werden garantiert steigen!!!!!!!………. und noch was…….. meine email-addi ist bekannt……ich hoffe auf eine positive antwort der zuständigen……. danke!!!!

Vreni dietrich aus der schweiz

von Erhard Müller am 22. April 2013 - 10:26 Uhr

Es ist unmöglich eine solche Sendung “Elten zockt zu produzieren. Es werden Gegenstände mutwillig zerstört, andere Menschen in unserem Land suchen solche Teile. Ich weiß nicht was man sich von Seiten des Senders dabei gedacht hat.
Bitte diesen Quatsch sofort einstellen.

von Leo Domsel am 22. April 2013 - 15:47 Uhr

Wie weit reicht es den Macher und Verantwortlichen von Pro 7, anscheinend nur so weit gut erhaltene Sachen zu zerstören. Mein Tipp an Euch, es gibt in der BRD genügend Einrichtungen und Bedürftige. Ich habe den Eindruck das es den gut bezahlten Verantwortlichen nicht bekannt ist, zu spenden. Sie ziehen es wohl vor, lieber sinnlos zu zerstören, mir kam die Galle hoch. Meine Frau und ich werden uns diesen Schwachsinn nicht noch einmal anschauen. Hoffe das es Firmen oder Konzerne gibt, die auch so denken, und ihre Werbeblöcke bei Pro 7 für Sendung zurück ziehen, dann wäre die sinnlose Zerstörung zu Ende, und die Macher hätten Zeit zu denken!!!!!!! Elten du als Moderator hast viel an Sympathie verloren, schade für Dich.

Hinterlasse eine Meinung zu: Elton zockt auf Pro7: Gewinner Martin erhält 100.000 Euro

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!