Secret Millionaire auf RTL mit Schönheitschirurg Afschin Fatemi

21. April 2013 - 17:46 - 6 Kommentare

RTL verspricht, dass es in der zweiten Ausgabe von „Secret Millionaire“ im höchsten Maße emotional werden soll: Schönheitschirurg Afschin Fatemi begibt sich unter falschen Namen und mit einer erfundenen Lebensgeschichte aus seinem Luxusleben in die tiefste Armut im Duisburger Problemviertel.

Dr. Afschin Fatemi gehört zu den erfolgreichsten Schönheitschirurgen in Deutschland mit Praxen in Unna, Hamburg, München und Düsseldorf. Für „Secret Millionaire“ wird er auf RTL so tun, als sei er der Asylbewerber Ali-Reza Goli, um das Leben am Rande der Duisburger Gesellschaft hautnah zu erleben. Das Experiment dauert eine Woche, danach wird er sich entscheiden, welchen der Personen, die er in seiner Zeit in einer fremden Identität getroffen hat, auch über den Zeitraum der Real-Life-Doku-Soap helfen möchte.

Secret Millionaire: Undercover in Duisburg

Seine „S-thetic Clinic“ Filialen laufen hervorragend, sein Familienleben ist intakt und Afschin Fatemi kann auf etliche Veröffentlichungen, viele Medienauftritte und einige Mitgliedschaften mit stolz blicken: Bei „Secret Millionaire“ tauscht er nun all dies ein, um als vermeintlicher Student aus Afghanistan in Duisburg nach Arbeit zu suchen. Mit etwas über 50 Euro als einziges Guthaben in der experimentellen Woche, muss der Millionär nun die Armut in der Großstadt am eigenen Leib erfahren.

In seiner Verkleidung als Ali-Reza Goli kann er sich nicht auf das 5-Sterne-Hotel und seine Kreditkarten verlassen – was dem Schönheitschirurgen jedoch nur bedingt schwerfällt, wie er sagt. Denn bei Hilfsprojekten in Entwicklungsländern habe er bereits einige Entbehrungen erleben müssen. Schwerer wiegt für ihn das Elend anderer: So engagiert er sich in der RTL Real-Life-Doku für eine Duisburger Einrichtung für bedürftige Kinder und lernt auf diese Weise auch jene Menschen kennen, die sich um andere kümmern, obwohl ihnen selbst nicht viel bleibt.

Real-Life-Doku-Soap auf RTL

Auch auf medizinischer Ebene wird Afschin Fatemi beeindruckt: Die Experiment-Woche bringt ihn auch mit einem pensionierten Arzt zusammen, der bei einer Straßenambulanz die medizinische Versorgung von Obdachlosen übernimmt. Am Ende seiner Reise in die dunkelsten Bereiche der modernen Gesellschaft steht für den „Secret Millonaire“ auf RTL zum einen die Aufgabe seiner Tarnung gegenüber den kennengelernten Personen und zum anderen seine Entscheidung, einige von ihnen finanziell zu unterstützen.

Was der „Secret Millionaire“ auf RTL in Duisburg erlebt, wird man am Sonntag, den 21. April 2013 um 19.05 Uhr sehen können.

Bild: (c) RTL / Christopher Adolph

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Secret Millionaire auf RTL mit Schönheitschirurg Afschin Fatemi

Zu diesem Beitrag gibt es 6 Kommentare.

von Polen am 21. April 2013 - 19:33 Uhr

Schämt euch Millionäre sowenig Geld zu geben

von Polen am 21. April 2013 - 20:08 Uhr

5 tausend Euro vom Millionär?schaem dich milionär!!

von Paul Marianne am 21. April 2013 - 20:21 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,
soeben sah ich die Sendung “Secret Millionaire” und war entsetzt darüber, dass sich Herr Dr. Afschin Fatemi als großzügigen Samariter darstellen lässt. Als multipler Millionär erachte ich es als hochgradig beschämend, lediglich 31.000,00 Euro an insgesamt drei Einrichtungen zukommen zu lassen. Gleichzeitig gilt zu bedenken, dass Herr Dr. Fatemi annähernd die Hälfte seiner Spende von der Steuer absetzen wird. Als mehrfacher Millionär dürfte eine Spende in einer großzügigeren Größenordnung keine finanzielle Belastung für den Schönheitschirurgen darstellen. Sich dabei zusätzlich noch als den großzügigen Retter der Armen darzustellen, ist für mich ein Zeichen von übersteigertem Anerkennungsbedürfnis. Ich würde mich schämen, in dieser Art und Weise und in dieser Dimension mich in den Medien öffentlich zu präsentieren.
Mit freundlichen Grüßen

von Ruhland Kerstin am 22. April 2013 - 10:40 Uhr

Es ist eine Frechheit solche Kommentare abzugeben . Uns geht es auch nicht gut und 5000,-Euro ist viel Geld für solche Leute. Ich wäre Froh wenn mir jemanden helfen würde.

von Angelika Mundt am 22. April 2013 - 13:12 Uhr

Ich finde zwar auch das er als Millionär etwas mehr hätte geben können,aber trotzdem fand ich es gut das er gerade diese Stadt besuchte und wenigstens ein paar Menschen wieder Hoffnung gemacht hat.Es gibt doch genug reiche in Deutschland,wäre schön wenn diese Doktor Fatemi,als Vorbild nehmen.

von bärbel am 6. Mai 2013 - 19:19 Uhr

ich finde die Sendung zwar sehr intressant, aber es gibt genug menschen die nicht im tv erscheinen wollen und trotzdem ganz nötig hilfe gebrauchen könnten, leider gehöre ich zu diesen menschen , ich arbeite in der altenpflege habe eine 16 jährige tochter und lebe mit meiner 65jährigen mutter in einem haushalt, bekomme keine untersützung und zahle von meinem gehalt ca.1450euro 1050euro alleine miete, ich habe jetzt Gott sei dank etwas billigers gefunden , weiß aber im Moment noch nicht wie ich den umzug finazieren soll , so jetzt habe ich mir etwas vom herzen geschrieben , vielleicht kann ich die nacht wenigstens ein paar stunden schlafen anstatt nur zu überlegen wie es weiter gehen soll

Hinterlasse eine Meinung zu: Secret Millionaire auf RTL mit Schönheitschirurg Afschin Fatemi

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!