Margaret Thatcher ist mit 87 Jahren gestorben

8. April 2013 - 15:28 - keine Kommentare

Als „Eiserne Lady“ bestimmte sie maßgeblich die britischen und europäischen Geschicke der 80er Jahre: Margaret Thatcher war von 1979 bis 1990 die längste amtierende Premierministerin Großbritanniens. Mit 87 Jahren starb sie an den Folgen eines Schlaganfalls.

Margaret Thatcher starb am heutigen 8. April 2013 im Alter von 87 Jahren in London. Die ehemalige Premierministerin gehörte zu den wichtigsten politischen Persönlichkeiten Großbritanniens und Europas in den 1980er Jahren – ihre Art der konservativen Politik, Thatcherismus genannt, fand damals und findet noch heute ebenso viele Anhänger wie Kritiker.

Margaret Thatcher: Großbritanniens erste Premierministerin ist tot

Margaret Thatcher war mit drei Amtsperioden die erfolgreichste der bisherigen Premierminister Großbritanniens und doch gehörte sie zeitlebens zu den Persönlichkeiten, die die britischen Wähler am stärksten spaltete. Grund dafür sind ihre Unnachgiebigkeit in der Innen- wie der Außenpolitik und die Ambivalenz ihrer politischen Erfolge: Sie konnte zwar durch groß angelegte Privatisierungen den weiteren Abstieg der Wirtschaft auf den britischen Inseln aufhalten, doch geschah dies auf Kosten des Sozialwesens, sie konnte die Inflation erfolgreich bekämpfen, sah sich aber mit hoher Arbeitslosigkeit konfrontiert.

Während sie den Friedensprozess in Nordirland förderte (1984 überlebte sie ein IRA-Attentat), stand sie der deutschen Wiedervereinigung ablehnend gegenüber, während sie im Falkland-Krieg ihre Popularität steigern konnte, war ihre Europapolitik von dem Alleinstellungsmerkmal Englands bestimmt. Ihr Stern begann auch auf den britischen Inseln zu senken, als sich ihre Partei, die Tories, für die „poll tax“ genannte Kopfsteuer stark machte.

Baroness Thatcher of Kesteven engagierte sich seit 1950 in der britischen Politik und konnte sich 1975 an die Parteiführung setzen. 1979 gewann sie als erste Frau die Parlamentswahlen und blieb in diesem Amt bis 1990, als sie ihren Rücktritt nach einer verlorenen Wahl zur Parteispitze bekannt gab und von John Major in ihren Ämtern beerbt wurde.

Eiserne Lady stirbt mit 87 Jahren

In den letzten Jahren wurde es zunehmend stiller um die ehemals als „Eiserne Lady“ bekannte Tory-Politikerin: Ihr Gesundheitszustand wurde neben einer Demenzerkrankung auch durch etliche, kleinere Schlaganfälle immer weiter verschlechtert, im vergangenen Dezember wurde sie an der Harnblase operiert. Der letzte Schlaganfall besiegelt nun das Schicksal der 87-jährigen Konservativen. Ihr Sprecher, Lord Timothy Bell, verkündete die Nachricht der Kinder Margaret Thatchers, Mark und Carol, in London.

Bild:Margaret Thatcher von roberthuffstutter, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Margaret Thatcher ist mit 87 Jahren gestorben

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!