Lettlands Küste – Slitere in der ARD: Dokumentation über eine faszinierende Naturregion

8. April 2013 - 19:11 - 1 Kommentar

Die ARD Dokumentation „Lettlands Küste – Slitere“ wirft einen einzigartigen Blick auf die Natur und Tierwelt an der Ostsee. Im Rahmen der Reihe „Erlebnis Erde“ werden die Aktivitäten der Tiere im Frühjahr beleuchtet und wechseln sich mit seltenen Landschafts- und Luftaufnahmen ab.

Biber, Elche, Luchse, seltene Vögel und die Natur an „Lettlands Küste – Slitere“: Die Dokumentation im Ersten wird den Reichtum der Region des lettischen Nationalparks in seiner ganzen Pracht darstellen. Wenn der Winter an der Ostsee taut, kehrt das Leben nach Slitere zurück und die Flora und Fauna in Lettland halten das ein oder andere Schauspiel bereit. Im Film von Beatrix Stoepel und Maris Maskalans wird versucht, sich dem „geologischen Freilichtmuseum“, wie der Nationalpark auch genannt wird, auf intime Weise zu nähern.

Lettlands Küste: Dokumentation in der ARD

Wenn die Biber in Slitere an den Baumstämmen nagen, tun sie dies nicht um für natürliche Staudämme zu sorgen, sondern sie versuchen durch die Baumrinde die fehlende Nahrungsversorgung auszugleichen, denn zu Beginn des Frühjahrs ist an der Ostseeküste ist die Vegetation noch dünn gesät. Biber wurden vor rund 30 Jahren wieder angesiedelt und heute beinhaltet die Population im Nationalpark Slitere etwa 100 Tiere, die auch einen unschätzbaren Beitrag zum natürlichen Gleichgewicht leisten: Denn in den eher unabsichtlich gestauten Seen kann Froschlaich gut gedeihen, wovon wiederum Weißstörche profitieren.

Während sich die Nagetiere wieder gut in Lettland etabliert haben, konnten auch Luchse ihr Comeback feiern. Vor 80 Jahren war Slitere eine der letzten Enklaven, in denen die großen Wildkatzen überlebten, heute wächst auch ihre Zahl stetig. Dieser Umstand, der auch dafür sorgt, dass zwischen dreißig und vierzig Elche hier leben, sowie Schwarzstörche und Bachneunaugen, kann damit begründet werden, dass die Laubwälder des Nationalparks von Menschenhand unangetastet bleiben.

Nationalpark Slitere: Natur und Tierwelt an der Ostsee

Auf diese Weise entstand ein unvergleichliches Biotop, in dem sich die landschaftliche Natur und die der Tierwelt ergänzen und bis zur Ostsee und darüber hinaus erstrecken kann. Dies schließt auch die ethnische Gruppe der Liven mit ein, die vereinzelt in Fischerdörfern im Einklang mit dem Schutzgebiet lebt.

Der ARD „Erlebnis Erde“-Dokumentarfilm „Lettlands Küste – Slitere“ von Beatrix Stoepel und Maris Maskalans wird am 08. April 2013 um 20.15 Uhr auf faszinierende Weise die Region vorstellen. Im Anschluss an die Ausstrahlung ist er auch in der Mediathek des Ersten online erhältlich.

Bild: Lettlands Küste von Dainis Matisons, CC BY – bearbeitet von borlife.

Lettlands Küste – Slitere in der ARD: Dokumentation über eine faszinierende Naturregion, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Kommentare zu Lettlands Küste – Slitere in der ARD: Dokumentation über eine faszinierende Naturregion

Zu diesem Beitrag gibt es 1 Kommentar.

von Ilona Becker am 9. April 2013 - 10:02 Uhr

Vielen Dank für das wunderschöne Stückchen Heimat im deutschen Fernsehen!

Paldies filmas veidotājiem. Ļoti skaists piedzīvojums un sirsnīga,mīlestības pilna dāvana katram svešā zemē un arī mājās Latvijā.Liels, liels, liels paldies!

Hinterlasse eine Meinung zu: Lettlands Küste – Slitere in der ARD: Dokumentation über eine faszinierende Naturregion

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!