Formel 1: Kimi Räikkönen gewinnt den Großen Preis von Australien 2013

17. März 2013 - 10:22 - keine Kommentare

Das erste Rennen der neuen Saison beim Großen Preis von Australien hat Kimi Räikkönen für sich entscheiden können. Der “Iceman” profitierte dabei von seiner reifenschonenden Fahrweise, die letztendlich den Unterschied ausmachte. Die Favoriten Fernando Alonso und Sebastian Vettel kamen auf die Plätze 2 und 3. Nico Rosberg schied aufgrund eines Motorschadens aus.

In der vergangenen Nacht musste zunächst das Qualifying beim Großen Preis von Australien nachgeholt werden. Am Samstag war eine reguläre Austragung aufgrund von heftigen Regenfällen einfach unmöglich gewesen. Um 11 Uhr Ortszeit stellte dann der amtierende Weltmeister Sebastian Vettel unter Beweis, dass man in dieser Saison wieder mit den Red Bull rechnen müsste. Der Heppenheimer sicherte sich die Pole vor seinem Teamkollegen Mark Webber und Lewis Hamilton.

Formel 1: Kimi Räikkönen gewinnt den Großen Preis von Australien 2013

Beim Start hatte dann Sebastian Vettel die Nase vorn, aber sein vermeintlicher Puffer nach hinten in Person von Mark Webber wurde gleich von fünf Autos kassiert. Auch die Wahl der ganz weichen Reifen sollte sich zunächst nicht als optimal rausstellen, denn bereits ab Runde 5 mussten die Boliden in die Box zum Wechseln, bis auf Kimi Räikkönen, der diesen Wechsel schon lange hinauszögern konnte. Der “Iceman” fuhr ein taktisch herausragendes Rennen und sollte am Ende davon profitieren nur zwei Mal in die Box zu müssen, während die Konkurrenz vorne einen Stopp mehr einlegen mussten.

Gerade die Reifen wurden zum entscheidenden Faktor im weiteren Verlauf des Renens, so dürfte sich Sebastian Vettel über den hohen Verschleiß geärgert haben, der ihn am Ende die Führung und sogar Platz 2 kostete. Ebenfalls gut im Rennen lag lange Zeit Nico Rosberg, bis ein Motorschaden für ein jähes Ende des Mercedes sorgte. Die Überraschung des Tages lieferte jedoch Adrian Sutil im Force India ab, der schließlich Siebter wurde.

Kimi Räikkönen gewann ungefährdert vor Fernando Alonso im Ferrari und Sebastian Vettel im Red Bull. Auf den weiteren Plätzen folgten Felipe Massa, Lewis Hamilton und Mark Webber.

Bild: Kimi Räikkönen von taka_suzuki, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Formel 1: Kimi Räikkönen gewinnt den Großen Preis von Australien 2013

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!