Europa League 2013 Ergebnisse: VfB Stuttgart scheidet aus

15. März 2013 - 07:46 - keine Kommentare

In der Europa League 2013 hat sich gestern der letzte deutsche Teilnehmer verabschiedet. Der VfB Stuttgart unterlag Lazio Rom mit 1:3 und muss jetzt auf den DFB-Pokal hoffen, um auch im kommenden Jahr international dabei zu sein. Dafür haben gleich drei englische Vereine den Sprung in das Viertelfinale geschafft, das am heutigen Freitag ausgelost wird.

Die Hoffnungen des VfB Stuttgart auf ein kleines Fußballwunder in Rom hatten sich bereits nach acht Minuten zerschlagen. Kozak hatte bis zu diesem Zeitpunkt schon zwei Mal eingesetzt und damit nach der 0:2-Pleite aus dem Hinspiel den Vorsprung auf 4:0 ausgebaut. Der Treffer von Hajnal nach Pause sorgte für keine große Spannung mehr und so war es wiederum Kozak vorbehalten für den 3:1 Endstand zu sorgen. Somit findet das Viertelfinale der Europa League ohne deutsche Beteiligung statt.

Drei Premier League-Vereine im Viertelfinale

Während in der Champions League kein englischer Verein mehr vertreten ist, sorgt die Premier League zumindest in der kleineren Europa League noch für Furore. Newcastle United, der FC Chelsea und die Tottenham Hotspurs haben gestern nach umkämpften Duellen den Einzug in das Viertelfinale realisiert.

Zudem stehen auch der FC Basel, der etwas überraschend Zenit St. Petersburg aus dem Wettbewerb konnte, Rubin Kasan, Benfica Lissabon, Lazio Rom und Fenerbahce Istanbul in der nächste Runde. Die Auslosung des Viertelfinales findet heute um 12.40 Uhr in Nyon statt und wird live von Eurosport übertragen.

Bild:Olympiastadion Rom von Rory Finneren, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Europa League 2013 Ergebnisse: VfB Stuttgart scheidet aus

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!