EU-Hilfsprogramm für Zypern: Schäuble fordert Analyse der Ursachen

14. März 2013 - 11:34 - keine Kommentare

Beim Frühjarsgipfel kommen heute in Brüssel die EU-Staats- und Regierungschefs zusammen, um über gemeinsame Strategien bei der Bewältigung der Finanzkrise in Europa zu beraten. In diesem Zusammenhang sollen auch mögliche Hilfszahlungen an das finanziell angeschlagene Zypern zur Sprache kommen, wobei Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) zunächst die Erforschung der Ursachen einfordert.

Für zahlreiche Finanzexperten ist die Finanzkrise in Europa bereits ausgestanden. Bei einer genaueren Betrachtung der Umstände kann hiervon keinesfalls die Rede sein, denn insbesondere die südeuropäischen Ländern haben immer noch mit zahlreichen Problemen zu kämpfen. Hohe Arbeitslosigkeit, politische Unsicherheit und vor allem angeschlagene Banken könnten immer noch für die gesamte Euro-Wirtschaft zu einem Stolperstein werden.

EU-Hilfsprogramm für Zypern: Schäuble fordert Analyse der Ursachen

Um auch in den kommenden Monaten gewappnet zu sein, kommen in Brüssel heute die EU-Staats- und Regierungschefs zusammen, um über gemeinsame Strategien bei der Bewältigung der Finanzkrise in Europa zu beraten. Dabei fordern viele Euro-Mitglieder gezielt das Wirtschaftswachstum durch Investitionen anzukurbeln.

Wesentlicher Bestandteil der Beratungen wird auch das finanziell angeschlagene Zypern sein, dass sich von dem Treffen die Zahlung von Hilfsmittel erhofft. Euro-Gruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem geht aber davon aus, dass die Zahlungen im Rahmen des Rettungspakes deutlich geringer ausfallen werden, als von dem Mittelmeerland angenommen. In eine ähnliche Richtung argumentiert auch Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) gegenüber der “Passauer neuen Presse”. Demnach müsse man erst Ursachenforschung betreiben, bevor über Hilfszahlungen gesprochen werden kann.

Schäuble benennt dabei den “überdimensionierter Bankensektor” sowie das Thema “Geldwäsche” als Problemzonen, die von Zypern angegangen werden müssen.

Bild:Zypern von Dan.., CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: EU-Hilfsprogramm für Zypern: Schäuble fordert Analyse der Ursachen

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!