Das Jenke Experiment auf RTL: Selbstversuche beim Alkohol

11. März 2013 - 20:21 - 1 Kommentar

Er ernährte sich nur von Fast Food und er fuhr mit auf einem Flüchtlingskahn – Jenke von Wilmsdorff geht seinen Reportage-Themen in Selbstversuchen auf den Grund. Mit „Das Jenke Experiment“ bekommt der Journalist von RTL nun eine eigene Sendung.

Enthüllungsjournalist Jenke von Wilmsdorff ist den meisten RTL Zuschauern durch seine Reportagen und Selbstversuche für die Sendung „Extra“ bekannt, nun hat der Kölner Sender im eine eigene Show gegeben: In „Das Jenke Experiment“ wird er am eigenen Leib erfahren, was es heißt, zu viel Alkohol zu trinken, alt in der Gesellschaft zu sein, sich als Frau zu fühlen und als Mittelloser zu leben. Sein Ziel ist es, seine Untersuchungen selbst zu erleben, um sich in andere hineindenken zu können.

Das Jenke Experiment: Ein Reporter geht an seine Grenzen

Die distanzierte Berichterstattung im Journalismus ist in den Reportagen von Jenke von Wilmsdorff selten wichtig – interessanter sind die direkt gesammelten, verarbeiteten und wiedergegebenen Erfahrungen seiner Recherche. Damit befindet er sich in gewisser Weise in der Tradition eines Truman Capote, eines Günter Wallraff oder eines Hunter S. Thompson, die sich ebenfalls selbst zum Teil und zum Gegenstand der Untersuchungen machten, während „Das Jenke Experiment“ allerdings deutlich weniger gesellschaftliche Missstände oder die menschliche Psyche aufdecken möchte.

Dafür widmet sich der Journalist aber Problemen, die in der Gesellschaft zumindest diskutiert werden. Und so wird er in der ersten Episode an sich selbst versuchen festzustellen, was dauerhafter Alkoholkonsum mit seinem Körper anstellt: Zu seinem 47sten Geburtstag lädt Jenke von Wilmsdorff in die Bar von Olivia Jones auf der Reeperbahn ein und betrinkt sich zum Experiment-Auftakt hemmungslos und bis zum Verlust der Motorik. Auch die nächsten vier Wochen wird er den Pegel halten, um zu sehen, wie sich der Lebensalltag eines Alkoholikers gestaltet.

Jenke von Wilmsdorff: Selbstversuche-Show auf RTL

Bei diesem Selbstversuch stellt er fest, wie schnell sich der Körper an die tägliche Dosis gewöhnt und wie seine Wahrnehmung der Umwelt belastet wird. Er fängt wieder mit dem Rauchen an und bekommt krankheitsbedingte Probleme – das Motto „Der macht das wirklich“ wird schon in der ersten Episode mit allen Konsequenzen ausgereizt. In den folgenden Wochen wird Jenke von Wilmsdorff immer auf dem angestammten Sendeplatz von „Rach der Restauranttester“ am Montag um 21.15 Uhr auf RTL „Das Jenke Experiment“ durchführen.

Bild: (c) RTL / Willi Weber

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Das Jenke Experiment auf RTL: Selbstversuche beim Alkohol

Zu diesem Beitrag gibt es 1 Kommentar.

von Günther Burbach am 11. März 2013 - 21:36 Uhr

Hallo,
ich denke mir das Experiment Alkohol kann den guten Mann mit etwas Pech das ganze Leben lang begleiten, deshalb sehe ich es als verdammt gefährlich an, was er da macht. Ich weiß wovon ich spreche weil ich seit 10 Jahren trocken bin und auch durch alle Höllen gegangen bin. Ich finde es sehr gut dass endlich Aufklärungsarbeit geleistet wird aber ein Selbstexperiment kann sehr gefährlich werden.
MfG
Günther Burbach

Hinterlasse eine Meinung zu: Das Jenke Experiment auf RTL: Selbstversuche beim Alkohol

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!