FDP-Präsidiumswahl: Philipp Rösler als strahlender Sieger

10. März 2013 - 09:02 - keine Kommentare

Philipp Rösler hat noch einmal Kampfgeist bewiesen. Der zuletzt so angeschlagene Vorsitzender der FDP überzeugte am gestrigen Samstag die Delegierten auf dem Parteitag mit einer kämpferisch überzeugenden Rede, die ihm am Ende 85 Prozent der Stimmen einbringen sollte. Ausgerechnet sein größter Kritiker Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel wurde gestern abgestraft.

Wie sich das Blatt innerhalb kürzester Zeit wenden kann, musste gestern Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel erleben. Unmittelbar vor der Wahl in Niedersachsen am Anfang des Jahres war dieser als größter Kritiker Röslers in Erscheinung getreten und hatte indirekt sogar den Rücktritt des Vorsitzenden gefordert, wenn die Wahl verloren ginge. Entgegen aller Prognosen konnte die FDP aber mit rund neun Prozent der Stimmen in Niedersachsen überzeugen und Philipp Rösler erhielt neuen Antrieb.

Wie stark dieser Antrieb mittlerweile wieder geworden ist, konnten die Delegierten auf dem FDP-Parteitag gestern eindrucksvoll miterleben. Dynamisch, kämpferisch und inhaltlich sehr deutlich präsentierte sich der Parteivorsitzende im Vorfeld der Präsidiumswahlen. Die Delegierten zeigten sich begeistert und 85 Prozent der Stimmen zeugen von einer deutlichen Zustimmung.

Diese hatte sich auch Christian Lindner erhofft, aber mit 77,8 Prozent fiel sein Ergebnis zum Partei-Vize nicht ganz so überzeugend aus. An seiner Seite wurde Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger mit 83,7 Prozent der Stimmen bestätigt ebenso wie der sächsische FDP-Vorsitzende Holger Zastrow.

Bahr und Niebel werden abgestraft

Der größte Verlierer des gestrigen Abends war Dirk Niebel, dem viele seine offene Kritik an Rösler übel genommen hatten. Bei der Wahl der Beisitzer des Präsidiums erhielt der Bundesentwicklungsminister gerade einmal 25 Prozent der Stimmen und scheiterte kläglich im ersten Durchgang. Auch der zweite Bundesminister, Daniel Bahr, musste sich am Ende Wolfgang Kubicki geschlagen geben.

Bild:FDP von SPD Kreisverband Osnabrück Land, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: FDP-Präsidiumswahl: Philipp Rösler als strahlender Sieger

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!