Hannover 96: Mame Diouf lehnt Vertragsangebot ab

7. März 2013 - 09:39 - keine Kommentare

Obwohl sportlich durchaus akzeptabel in der Liga unterwegs, rumort es bei Hannover 96 an allen Enden. Der angebliche Zwist zwischen Manager Schmadtke und Trainer Slomka soll jetzt bei einem Friedensgipfel beendet werden. Zudem droht der Verlust von Torjäger Mame Diouf, der eine Verlängerung seines bis 2014 datierten Vertrages ablehnte.

Mit der sportlichen Entwicklung kann man eigentlich bei Hannover 96 zufrieden sein, denn noch liegt man in Reichweite des europäischen Geschäftes, das wohl auch intern das Ziel der Mannschaft sein dürfte. Allerdings überstrahlen die angeblichen Kommunikationsprobleme zwischen Manager Jörg Schmadtke und Trainer Mirko Slomka derzeit alle sportlichen Belange, so dass Präsident Martin Kind sich genötigt sieht alle Beteiligten zur Ruhe zu mahnen.

Hannover 96: Mame Diouf lehnt Vertragsangebot ab

Abseits des Rasens offenbaren sich immer mehr Probleme, denn Mame Diouf hat ein weiteres Angebot zu Vertragsverlängerung bei Hannover 96 abgelehnt. Die Niedersachsen hatten das erste Angebot noch einmal deutlich verbessert, doch derzeit sieht alles nach einem Wechsel im kommenden Sommer oder spätestens im kommenden Winter aus. Diouf wurde zuletzt immer mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht, das einen Nachfolger für Robert Lewandowski sucht.

Bild:Hannover 96 von marcokenmoeller, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
Tags:
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Hannover 96: Mame Diouf lehnt Vertragsangebot ab

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!